Direkt zum Inhalt

Banking-Theorie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Geldtheorie, nach der nicht nur Geld i.e.S., nämlich Banknoten und Münzen, Geldfunktion ausüben und somit maßgeblich das Preisniveau beeinflussen. Die von engl. Ökonomen (Mill, Fullarton, Torke) begründete Theorie bezieht auch Geldsurrogate, wie z.B. Handelswechsel und Kredite, in die für das Preisniveau maßgeblichen monetären Größen ein. Hierüber existiert ein geldtheoretischer Streit mit der Currency-Theorie.

    Mindmap Banking-Theorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/banking-theorie-28547 node28547 Banking-Theorie node33350 Geldsurrogate node28547->node33350 node28716 Currency-Theorie node28547->node28716 node47636 Wechsel node33350->node47636 node42538 Scheck node33350->node42538 node44870 paramonetäre Finanzierungsinstitute node33350->node44870 node36056 Geldersatzmittel node36056->node33350 node28716->node33350 node43228 Ricardo node43228->node28716 node43442 Overstone node43442->node28716 node34012 Fullarton node34012->node28547
    Mindmap Banking-Theorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/banking-theorie-28547 node28547 Banking-Theorie node33350 Geldsurrogate node28547->node33350 node28716 Currency-Theorie node28547->node28716 node34012 Fullarton node34012->node28547

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete