Direkt zum Inhalt

Bauartklassen

Definition

Einteilung der Gebäude nach Bauart und Bedachung in der Gebäude-Feuerversicherung. Dabei werden insgesamt fünf verschiedene Bauartklassen verwendet. Bei gemischter Bauweise ist die Einstufung in die überwiegende Bauartklasse dann anzunehmen, wenn auf sie ein Anteil von mindestens 75 Prozent der versicherten Werte entfällt. Ist der Anteil der günstigeren Bauartklasse geringer, dann ist die Einstufung in die ungünstigere Bauartklasse vorzunehmen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Einteilung der Gebäude nach Bauart und Bedachung in der Gebäude-Feuerversicherung. Dabei werden insgesamt fünf verschiedene Bauartklassen verwendet. Bei gemischter Bauweise ist die Einstufung in die überwiegende Bauartklasse dann anzunehmen, wenn auf sie ein Anteil von mindestens 75 Prozent der versicherten Werte entfällt. Ist der Anteil der günstigeren Bauartklasse geringer, dann ist die Einstufung in die ungünstigere Bauartklasse vorzunehmen.

    Klasse

    Außenwände

    Dacheindeckung

    I

    massiv (Mauerwerk, Beton)

    hart
    (Ziegel, Schiefer, Betonplatten, Asbestzementplatten, Metall, gesandete Dachpappe)

    II

    Stahl- oder Holzfachwerk mit Stein- oder Glasfüllung, Stahl oder Stahlbetonkonstruktion mit Wandplattenverkleidung aus nicht brennbarem Material (Profilblech, Asbestzement, kein Kunststoff)

    hart
    (Ziegel, Schiefer, Betonplatten, Asbestzementplatten, Metall, gesandete Dachpappe)

    III

    Holz, Holzfachwerk mit Lehmfüllung, Holzkonstruktion mit Verkleidung jeglicher Art, Stahl- oder Stahlbetonkonstruktion mit Wandplattenverkleidung aus Holz oder Kunststoff, Gebäude mit einer oder mehreren offenen Seiten

    hart
    (Ziegel, Schiefer, Betonplatten, Asbestzementplatten, Metall, gesandete Dachpappe)

    IV

    wie Klasse I oder II

    weich
    (vollständige oder teilweise Eindeckung mit Holz, Ried, Schilf, Stroh u.a.)

    V

    wie Klasse III

    weich
    (vollständige oder teilweise Eindeckung mit Holz, Ried, Schilf, Stroh u.a.)

     

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete