Direkt zum Inhalt

Forensik

Definition

Der Begriff stammt vom lat. forum: Marktplatz, Forum (Plural: Foren). Im antiken Rom wurden Gerichtsverfahren, Untersuchungen, Urteilsverkündungen sowie der Strafvollzug öffentlich auf dem Marktplatz durchgeführt. Unter Forensik werden heute jene Arbeitsgebiete zusammengefasst, in denen systematisch kriminelle Handlungen identifiziert, analysiert bzw. rekonstruiert werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Der Begriff stammt vom lat. forum: Marktplatz, Forum (Plural: Foren). Im antiken Rom wurden Gerichtsverfahren, Untersuchungen, Urteilsverkündungen sowie der Strafvollzug öffentlich auf dem Marktplatz durchgeführt. Unter Forensik werden heute jene Arbeitsgebiete zusammengefasst, in denen systematisch kriminelle Handlungen identifiziert, analysiert bzw. rekonstruiert werden.

    2. Teilgebiete der Forensik: Forensische Psychiatrie, Ballistik, Computer-Forensik und Rechtsmedizin.
    a) Die forensische Psychiatrie ist ein Teilgebiet der Psychiatrie, das sich mit der Behandlung, der Begutachtung und der Unterbringung von psychisch kranken Straftätern befasst. I.e.S. befasst sich die forensische Psychiatrie mit Fragen der Psychiatrie, die von Gerichten und Behörden gestellt werden. Der Begutachtung kommt dabei eine große Bedeutung zu. Die gutachterliche Beurteilung umfasst z.B. die Beurteilung der Schuldfähigkeit von Straftätern.
    b) Die Ballistik (griech. werfen) ist „die Lehre von den geworfenen Körpern“, d.h. ein Teilbereich der Physik; sie beschreibt die Vorgänge, die einen Körper betreffen, der sich durch ein Schwerefeld bewegt. Zentrales Untersuchungsparadigma ist die ballistische Kurve, deren Idealisierung die Wurfparabel ist. Daneben analysiert sie die Zusammenhänge mit Geschoss, Ausstossladung und Abschussvorrichtung.
    c) Der Begriff Comupter-Forensik (Digitale Forensik) hat sich in den letzten Jahren für die Methode des Nachweisens und Ermittelns von Straftaten aus dem Bereich der Computerkriminalität durchgesetzt. Dies ist ein Teilgebiet, das sich mit dem Nachweis und der Aufklärung von strafbaren Handlungen z.B. durch Hacker oder die Analyse von digitalen Spuren wie DNA beschäftigt.
    d) Rechtsmedizin (Forensische Medizin) umfasst die Entwicklung, Anwendung und Beurteilung medizinischer und naturwissenschaftlicher Kenntnisse für die Rechtspflege bzw. Rechtsprechung.

    3. Wachsende Verbreitung des Begriffs: Als Forensic Services bezeichnet man Dienstleistungen zwecks Aufdeckung und Untersuchung von Straftaten. Der Begriff wird mittlerweile auch im dt. Sprachraum verwendet. So haben z.B. Wirtschaftsprüfungsgesellschaften neben den Prüfungs- und Beratungsabteilungen seit einigen Jahren auch sog. Forensic-Services-Abteilungen.

    Mindmap Forensik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/forensik-53390 node53390 Forensik node53395 Hacker node53390->node53395 node49351 Wirtschaftsprüfungsgesellschaft node53390->node49351 node53409 Computerkriminalität node53390->node53409 node45585 Software node53395->node45585 node53413 Trojaner node53395->node53413 node53415 Virus node53395->node53415 node42600 Rechtsanwalt node49351->node42600 node28185 Bevollmächtigter node28185->node49351 node28766 Abschlussprüfer node28766->node49351 node42245 Straftat node53409->node42245 node30206 Computer node53409->node30206 node53400 Fraud node53400->node53409
    Mindmap Forensik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/forensik-53390 node53390 Forensik node53395 Hacker node53390->node53395 node49351 Wirtschaftsprüfungsgesellschaft node53390->node49351 node53409 Computerkriminalität node53390->node53409

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete