Direkt zum Inhalt

Verhalten

Definition

Verhalten umfasst i.d.R. drei Dimensionen: Handeln, Dulden (Stillhalten, Zulassen) und Unterlassen als Nichthandeln. In einer weitergehenden Differenzierung kann man drei Ebenen von Verhalten unterscheiden: a) Unbewusste, physiologische Reaktionen des Organismus;
b) gelernte, routinierte, aber nicht bewusst oder nur unterbewusst gesteuerte Verhaltensweisen;
c) bewusstes, gesteuertes Handeln.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Verhalten umfasst i.d.R. drei Dimensionen: Handeln, Dulden (Stillhalten, Zulassen) und Unterlassen als Nichthandeln. In einer weitergehenden Differenzierung kann man drei Ebenen von Verhalten unterscheiden: a) Unbewusste, physiologische Reaktionen des Organismus;
    b) gelernte, routinierte, aber nicht bewusst oder nur unterbewusst gesteuerte Verhaltensweisen;
    c) bewusstes, gesteuertes Handeln.

    2. Formen von Verhalten: Verhalten bezeichnet: a) Sozialverhalten, in Soziologie und Psychologie alle Verhaltensweisen von Menschen, die auf Reaktionen und/ oder Aktionen anderer Gruppenmitglieder zielen;
    b) soziales Handeln, ein Tun, Dulden oder Unterlassen, das für den Akteur subjektiv sinnhaft, auch am Verhalten Anderer orientiert ist.

    3. Vier Typen sozialen Handelns: Max Weber unterscheidet vier Typen sozialen Handelns: (1) Zweckrationales Handeln: Dem Handeln liegt ein bewusstes Zweck-Mittel-Kalkül zugrunde;
    (2) Wertrationales Handeln: Es ist bestimmt durch den bewussten Glauben an den ethischen, ästhetischen oder religiösen Eigenwert eines Verhaltens, unabhängig vom Erfolg;
    (3) Affekthandeln: Dazu gehört insbesondere emotionales Verhalten, das durch situative Affekte bestimmt ist;
    (4) Traditionelles Handeln: Es richtet sich stark nach Gewohnheiten.

    c) Exploratives Verhalten, d.h. sich mit Themen beschäftigen, über die man keine oder wenig Ahnung hat;
    d) Verhaltensökonomik, d.h. die Auseinandersetzung mit irrationalem menschlichen Verhalten;
    e) schlüssiges (konkludentes) Verhalten: das ist im Zivilrecht eine Form des Handelns, die auf eine bestimmte Willenserklärung schließen lässt, ohne dass diese Erklärung ausdrücklich erfolgt.

    Mindmap Verhalten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhalten-53405 node53405 Verhalten node45671 Soziologie node53405->node45671 node44295 Psychologie node53405->node44295 node33645 Führungstheorien node37696 Intelligenz node42932 Personalauswahl node35479 Führungsstil node29751 Assessmentcenter node29751->node53405 node29751->node37696 node29751->node42932 node29751->node35479 node44058 organisationales Lernen node27023 Beobachtung node41169 Lernen node47196 Wissen node37820 Lerntheorien node37820->node53405 node37820->node44058 node37820->node27023 node37820->node41169 node37820->node47196 node34088 Führungskräfte node33168 Führung node39199 Kritischer Rationalismus node45671->node39199 node43194 Panel node45671->node43194 node37167 Kommunikation node38362 Interaktionstheorie der Führung node38362->node53405 node38362->node33645 node38362->node34088 node38362->node33168 node38362->node37167 node33687 Experiment node33687->node44295 node54198 Robotik node54198->node44295 node54079 Mensch-Maschine-Interaktion node54079->node44295 node53796 Sozioökonomie node53796->node45671 node54195 Digitalisierung node54195->node45671 node54195->node44295 node45948 Potenzialanalyse node45948->node29751
    Mindmap Verhalten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhalten-53405 node53405 Verhalten node45671 Soziologie node53405->node45671 node44295 Psychologie node53405->node44295 node38362 Interaktionstheorie der Führung node38362->node53405 node37820 Lerntheorien node37820->node53405 node29751 Assessmentcenter node29751->node53405

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Bücher

    Weber, M.: Wirtschaft und Gesellschaft
    Köln, Berlin, 1964, S. S. 3

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete