Direkt zum Inhalt

Index der Tarifverdienste und Arbeitszeiten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Der Index der Tarifverdienste und Arbeitszeiten gibt Auskunft über die Entwicklung der tariflich vereinbarten Entgelte und wird für Wertsicherungsklauseln verwendet. Er misst die durchschnittliche Veränderung der Stundenlöhne und der Monatsgehälter sowie der tariflich vereinbarten Wochenarbeitszeiten. Für den Index wurden einige Zeit die Wirtschaftsbereiche produzierendes Gewerbe, Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe (nur Angestellte), Verkehr und Nachrichtenübermittlung, Friseurgewerbe und Gebietskörperschaften berücksichtigt, nicht jedoch das Gastgewerbe, das gesondert erfasst wurde. Seit dem Berichtmonat Januar 2009 werden jedoch alle Wirtschaftsbereiche berücksichtigt mit Ausnahme der Landwirtschaft und der privaten Haushalte.

    Der Tarifindex wird als Laspeyres-Index mit festem Basisjahr berechnet. Aktuelles Basisjahr ist 2006, die Gewichtungen entstammen der Verdienststrukturerhebung 2006. Der Index besteht aus den Lohn- und Gehaltsveränderungen der einzelnen Tarifverträge. Diese werden gemäß ihrem Beschäftigtenanteil an der Beschäftigtengesamtzahl aller erfassten Wirtschaftszweige berücksichtigt. Der Indikator wird vierteljährlich (Januar, April, Juli, Oktober) veröffentlicht, wegen immer noch bestehender Differenzen zwischen den tariflichen Entgelten im früheren Bundesgebiet und den neuen Ländern nach wie vor getrennt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Index der Tarifverdienste und Arbeitszeiten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/index-der-tarifverdienste-und-arbeitszeiten-32687 node32687 Index der Tarifverdienste ... node51837 Verdienststrukturerhebung node32687->node51837 node50197 Wirtschaftszweigsystematiken node32687->node50197 node40652 Laspeyres-Index node32687->node40652 node46290 Statistisches Bundesamt (StBA) node51837->node46290 node43301 Streuung node51837->node43301 node47286 Verteilung node51837->node47286 node40152 Merkmal node51837->node40152 node47800 Tarifstatistik node40263 Jahresverdiensterhebung node40388 Lohnstatistik node40388->node32687 node40388->node51837 node40388->node47800 node40388->node40263 node51675 Arbeitskostenindex node40388->node51675 node31798 Baupreisindex node31798->node40652 node39639 Klassifikationen node50197->node39639 node48177 WZ node50197->node48177 node41654 NACE node50197->node41654 node40035 ISIC node50197->node40035 node39320 Inflation node43104 Paasche-Index node35417 Gewichtung node40652->node39320 node40652->node43104 node40652->node35417
      Mindmap Index der Tarifverdienste und Arbeitszeiten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/index-der-tarifverdienste-und-arbeitszeiten-32687 node32687 Index der Tarifverdienste ... node50197 Wirtschaftszweigsystematiken node32687->node50197 node40652 Laspeyres-Index node32687->node40652 node51837 Verdienststrukturerhebung node32687->node51837 node40388 Lohnstatistik node40388->node32687

      News SpringerProfessional.de

      • Wenige Unternehmen sind fit für die DSGVO

        Der Countdown läuft: Noch bis zum 25. Mai 2018 haben Organisationen für die Vorbereitungen auf die EU-Datenschutzverordnung Zeit. Wie eine Studie zeigt, hinken die meisten allerdings bei der Umsetzung hinterher. 

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Katrin Schmidt
      Bundesagentur für Arbeit,
      Zentrale
      Referentin Arbeitsmarktberichterstattung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände handeln auf der Basis der vom Grundgesetz garantierten Koalitionsfreiheit Tarifverträge aus.
      Angesichts der Finanzmarktkrise und ihrer ersten konjunkturellen Krisenerscheinungen im Herbst 2008 blicken die Unternehmen in Deutschland überwiegend pessimistisch auf 2009. Die deutschen Wirtschaftsleistungen werden schrumpfen, auch wenn nicht alle

      Sachgebiete