Direkt zum Inhalt

marktüblicher Zinsfuß

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    für sichere Kapitalanlagen erster Bonität zu erzielender Zins. Berechenbar aus dem Durchschnitt der Effektivzinsen für Staatsanleihen, Pfandbriefe und erststellige Hypotheken. Der marktübliche Zinsfuß entspricht dem „reinen Zins”, d.h. sämtliche akzessorischen Bestandteile (z.B. Risikoprämien) werden ausgesondert. Von Bedeutung ist der marktübliche Zinsfuß für die Bewertung von Effekten.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "marktüblicher Zinsfuß"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap marktüblicher Zinsfuß Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktueblicher-zinsfuss-38174 node38174 marktüblicher Zinsfuß node47990 Zinsen node38174->node47990 node35396 Effektivzins node38174->node35396 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node47990->node33703 node43433 Shareholder Value node47990->node43433 node28840 Capital Asset Pricing ... node47990->node28840 node36250 Erlösschmälerungen node47990->node36250 node45028 Rentabilität node35396->node45028 node31382 Disagio node35396->node31382 node27288 Agio node35396->node27288 node29385 Darlehen node29385->node35396
    Mindmap marktüblicher Zinsfuß Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktueblicher-zinsfuss-38174 node38174 marktüblicher Zinsfuß node47990 Zinsen node38174->node47990 node35396 Effektivzins node38174->node35396

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete