Direkt zum Inhalt

Probearbeitsverhältnis

Definition

Einstellung eines Arbeitnehmers auf Probe, mit der festgestellt werden soll, ob er sich für die ihm zu übertragenden Arbeiten eignet, und ob er mit den Arbeitsbedingungen einverstanden ist. Ein Probearbeitsverhältnis ist eindeutig als solches zu vereinbaren.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Einstellung eines Arbeitnehmers auf Probe, mit der festgestellt werden soll, ob er sich für die ihm zu übertragenden Arbeiten eignet, und ob er mit den Arbeitsbedingungen einverstanden ist. Ein Probearbeitsverhältnis ist eindeutig als solches zu vereinbaren.

    2. Arten: a) Das Probearbeitsverhältnis kann ein befristeterArbeitsvertrag sein, das mit Ablauf der vereinbarten Zeit endet, wenn die Parteien nicht vorher die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses vereinbaren. Die Dauer des befristeten Probearbeitsverhältnisses darf nicht unangemessen lang (i.d.R. nicht länger als sechs Monate) sein.

    b) Vereinbarung einer Probezeit in einem auf unbestimmte Zeit abgeschlossenen Arbeitsverhältnis (in der Praxis am häufigsten). Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden (§ 622 V BGB).

    c) Vereinbarung, dass eine Probezeit als Mindestvertragszeit gelten soll. Diese Vertragsgestaltung ist selten und muss deshalb eindeutig vereinbart sein. Ist die Probezeit Mindestvertragszeit, ist eine ordentliche Kündigung während der Probezeit ausgeschlossen.

    3. Das Berufsausbildungsverhältnis kann während der Probezeit des Berufsausbildungsverhältnisses jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden (§ 15 I BBiG).

    4. Eine nachträgliche Verlängerung der Probezeit ist nur in Ausnahmefällen möglich.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Probearbeitsverhältnis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/probearbeitsverhaeltnis-44531 node44531 Probearbeitsverhältnis node45785 ordentliche Kündigung node44531->node45785 node28876 befristeter Arbeitsvertrag node44531->node28876 node45892 Probezeit node44531->node45892 node39302 Kündigungsfristen node45785->node39302 node29864 Arbeitgeber node45785->node29864 node39171 Kleinbetrieb node45785->node39171 node30957 außerordentliche Kündigung node45785->node30957 node45785->node28876 node39302->node45892 node30957->node28876 node30387 Arbeitsvertrag node28876->node30387 node53543 Atypische Beschäftigung node53543->node28876 node48267 Tarifvertrag node45892->node48267 node41814 Kündigung node41814->node45892 node51817 Wartezeit für Kündigungsschutz node51817->node44531 node51817->node45892 node40424 Kündigungsschutz node51817->node40424
      Mindmap Probearbeitsverhältnis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/probearbeitsverhaeltnis-44531 node44531 Probearbeitsverhältnis node45785 ordentliche Kündigung node44531->node45785 node28876 befristeter Arbeitsvertrag node44531->node28876 node45892 Probezeit node44531->node45892 node51817 Wartezeit für Kündigungsschutz node51817->node44531

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete