Direkt zum Inhalt

Valorisation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    staatliche Maßnahmen zur Beeinflussung des Preises einer Ware zugunsten der Erzeuger: Aufkäufe und Einlagerung größerer Mengen der betreffenden Ware mit dem Ziel, die Preise, z.B. für landwirtschaftliche Erzeugnisse, deren Ernten stark schwanken, durch die Angebotsverknappung stabil zu halten.

    Bekannteste Beispiele: brasilianische Kaffee-Valorisation, griech. Korinthen-Valorisation; auch die Preisstützungsmaßnahmen in den USA und in der EU (z.B. des Milchpreises durch Aufkauf und Einlagerung von Butter und Milchpulver) sind zu den Valorisationen zu rechnen sowie andere gesetzliche Eingriffe zum Zwecke der Preisbeeinflussung, z.B. durch die zwangsweise Einschränkung des Anbaus oder durch die Vernichtung eines Teils der Ernte.

    Mindmap Valorisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/valorisation-50258 node50258 Valorisation node46701 Preis node50258->node46701 node40513 Markt node40513->node46701 node42915 Preisabsatzfunktion node42915->node46701 node39327 Kosten node39327->node46701 node42919 Produzentenrente node42919->node46701
    Mindmap Valorisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/valorisation-50258 node50258 Valorisation node46701 Preis node50258->node46701

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete