Direkt zum Inhalt

Wechselprolongation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    Verlängerung der Zahlungsfrist eines Wechsels. Eine Wechselprolongation kann erforderlich werden, wenn der Bezogene bei Fälligkeit des Wechsels die Wechselsumme nicht oder nur teilweise zahlen kann. In diesem Fall vereinbaren der Wechselaussteller und der Bezogene die Ausstellung und Akzeptierung eines neuen Wechsels (Prolongationswechsels). Das Schuldverhältnis aus dem ursprünglichen Wechsel bleibt weiterhin bestehen. Der Schuldner (Bezogene) erhält so die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt als dem Verfalltag zu zahlen.

    Sofern der Aussteller den ursprünglichen Wechsels besitzt, gibt er diesen an den Bezogenen zurück (oder er vernichtet diesen) und stellt einen neuen Wechsel aus, der vom Bezogenen zu akzeptieren ist. Wenn der Aussteller den ursprünglichen Wechsel jedoch einer Bank zum Diskont eingereicht oder einem Lieferanten weitergegeben hat, ist die Wechselsumme am Verfalltag zu leisten, um einen Wechselprotest zu vermeiden. Daher wird der Aussteller dem Bezogenen die Wechselsumme zur Einlösung des alten Wechsels vorstrecken. Bei der Festlegung des Wechselbetrags für den neuen Wechsel werden sowohl eine mögliche Teilleistung berücksichtigt als auch zusätzliche Kosten und Zinsen, die der Bezogene zu tragen hat.

    Für Dritte ist der neue Wechsel nicht als Prolongationswechsel erkennbar. Auch wenn dem ursprünglichen Wechsel ein Handelsgeschäft zugrunde gelegen haben sollte, handelt es sich bei einem Prolongationswechsel immer um einen Finanzwechsel.
    Mindmap Wechselprolongation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wechselprolongation-49555 node49555 Wechselprolongation node50886 Verfalltag node49555->node50886 node50217 Wechselprotest node49555->node50217 node48064 Wechselaussteller node49555->node48064 node47636 Wechsel node49555->node47636 node29865 Bezogener node49555->node29865 node49038 Tratte node49038->node29865 node42538 Scheck node50886->node42538 node50886->node47636 node42627 Optionsgeschäft node50886->node42627 node41074 Indossant node44889 Rückgriff node44889->node50217 node50217->node50886 node50217->node41074 node50217->node47636 node50217->node29865 node42238 Solawechsel node42238->node48064 node35427 gezogener Wechsel node48064->node35427 node48064->node29865 node47636->node48064 node49603 Umsatzsteuer node47636->node49603 node39033 Indossament node47636->node39033 node35427->node29865 node29865->node42538 node29865->node47636 node48640 Wertpapier node48640->node47636 node43168 Obligo node43168->node47636
    Mindmap Wechselprolongation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wechselprolongation-49555 node49555 Wechselprolongation node47636 Wechsel node49555->node47636 node29865 Bezogener node49555->node29865 node48064 Wechselaussteller node49555->node48064 node50217 Wechselprotest node49555->node50217 node50886 Verfalltag node49555->node50886

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete