Direkt zum Inhalt

Arbeitsstätte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Amtliche Statistik
    2. Steuerrecht

    Amtliche Statistik

    organisatorische Einheiten, die materiell als räumlich abgegrenzte bauliche Einrichtungen in Erscheinung treten und in denen unter Einschluss des Leiters mind. eine Person haupt- oder nebenberuflich ständig tätig ist.

    Steuerrecht

    1. Begriff: Grundlage für regelmäßige Arbeitsstätten ist der ortsgebundene Mittelpunkt der dauerhaft angelegten beruflichen Tätigkeit des Arbeitnehmers, also z.B. der Betrieb oder die Zweigstelle des Arbeitgebers. Ein Arbeitnehmer kann mehrere regelmäßige Arbeitsstätten gleichzeitig haben. Er muss jede aber mit einer gewissen Nachhaltigkeit immer wieder aufsuchen; bei einem Arbeitnehmer, der auch außerhalb des Betriebes tätig wird, ist der Betrieb bereits ohne Weiteres als seine regelmäßige Arbeitsstätte anzuerkennen, wenn er dort durchschnittlich einen Wochentag pro Arbeitswoche tätig wird. Nicht als die regelmäßige Arbeitsstätte angesehen wird eine Einrichtung des Arbeitgebers, der der Arbeitnehmer nur befristet zugeordnet ist (z.B. eine Baustelle).

    2. Steuerliche Bedeutung: Die regelmäßige Arbeitsstätte zu bestimmen, ist Grundlage für die Berechnung der Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Dies ist wichtig, da die Kosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte gemäß einer pauschalierten Regelung angesetzt werden können (Entfernungspauschale), die Kosten für die aus anderem Anlass gefahrenen betrieblichen Kilometer aber nach anderen Regeln (denen für Auswärtstätigkeiten) berechnet werden müssen (die oft günstiger für den Arbeitnehmer sind): Der Begriff der (regelmäßigen) Arbeitsstätte wurde ab 2014 durch den Begriff der ersten Tätigkeitsstätten ersetzt.

    3. Gegensatz: Auswärtstätigkeit.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Arbeitsstätte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsstaette-28323 node28323 Arbeitsstätte node35065 Fahrtkosten node28323->node35065 node33229 Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) node37844 Lohnsteuer node35615 Grenzgänger node35615->node28323 node35615->node33229 node35615->node37844 node45223 Steuerinländer node35615->node45223 node54422 Erste Tätigkeitsstätte node40496 Mehraufwand bei auswärtiger ... node40496->node28323 node31559 auswärtige Tätigkeit node31559->node28323 node31559->node54422 node34013 Entfernungspauschale node31559->node34013 node30898 Dienstreise node30898->node28323 node30898->node40496 node30898->node31559 node45242 Reisekosten node30898->node45242 node30819 Betrieb node30819->node28323 node47378 Teilbetrieb node30819->node47378 node39171 Kleinbetrieb node30819->node39171 node48087 Unternehmen node30819->node48087 node47963 Werbungskosten node35065->node45242 node35065->node34013 node35065->node47963 node27828 Arbeitsplatz node27828->node30819
      Mindmap Arbeitsstätte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsstaette-28323 node28323 Arbeitsstätte node35065 Fahrtkosten node28323->node35065 node30819 Betrieb node30819->node28323 node30898 Dienstreise node30898->node28323 node31559 auswärtige Tätigkeit node31559->node28323 node35615 Grenzgänger node35615->node28323

      News SpringerProfessional.de

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Katrin Schmidt
      Bundesagentur für Arbeit,
      Zentrale
      Referentin Arbeitsmarktberichterstattung
      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ein allgemeines Schema zur Emission, Ausbreitung und Immission von Geräuschen ist im Bild 13-1 dargestellt. Die Schallquelle, die eine Maschine, ein Arbeitsvorgang oder Teil einer Anlage sein kann, wird in diesem Kapitel durch ihre unveränderbare …
      Bei der Planung und Gestaltung von Arbeitsräumen, Wohnungen, Zweckgebäuden und öffentlichen Gebäuden einschließlich ihrer technischen Einrichtungen müssen u.a. auch akustische Gesichtspunkte einbezogen werden. Die Belastung der Personen durch …
      Lärm ist in industrialisierten Staaten wie Deutschland ein dominierender Störfaktor am beruflichen Arbeitsplatz, bedingt durch geräuscherzeugende Maschinen, Geräte, Ausrüstungen u. dgl., die praktisch in Arbeitsstätten aller Art (z.B. Werkhalle …

      Sachgebiete