Direkt zum Inhalt

Beurkundungsgesetz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gesetz vom 28.8.1969 (BGBl. I 1513) m.spät.Änd., regelt das Beurkundungswesen. Grundsätzlich sollen nur noch die Notare für die öffentliche Beurkundung zuständig sein.

    Inhalt: Eingehende Regelung über Beurkundung von Willenserklärungen mit Prüfungs- und Belehrungspflichten des Notars, sonstige Beurkundungen, Zeugnisse, Beglaubigungen, Ordnungsvorschriften über die Behandlung der Urkunden, Erteilung von Ausfertigungen, Übersetzungen und Abschriften.

    Mindmap Beurkundungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beurkundungsgesetz-29335 node29335 Beurkundungsgesetz node45961 öffentliche Beurkundung node29335->node45961 node33998 eidesstattliche Versicherung node45961->node33998 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node45961 node41898 Kaufvertrag node41898->node45961 node37910 Nebenabreden node37910->node45961
    Mindmap Beurkundungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beurkundungsgesetz-29335 node29335 Beurkundungsgesetz node45961 öffentliche Beurkundung node29335->node45961

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete