Direkt zum Inhalt

Beurkundungsgesetz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Gesetz vom 28.8.1969 (BGBl. I 1513) m.spät.Änd., regelt das Beurkundungswesen. Grundsätzlich sollen nur noch die Notare für die öffentliche Beurkundung zuständig sein.

    Inhalt: Eingehende Regelung über Beurkundung von Willenserklärungen mit Prüfungs- und Belehrungspflichten des Notars, sonstige Beurkundungen, Zeugnisse, Beglaubigungen, Ordnungsvorschriften über die Behandlung der Urkunden, Erteilung von Ausfertigungen, Übersetzungen und Abschriften.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Beurkundungsgesetz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Beurkundungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beurkundungsgesetz-29335 node29335 Beurkundungsgesetz node45961 öffentliche Beurkundung node29335->node45961 node33998 eidesstattliche Versicherung node45961->node33998 node41898 Kaufvertrag node41898->node45961 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node45961 node37910 Nebenabreden node37910->node45961
    Mindmap Beurkundungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beurkundungsgesetz-29335 node29335 Beurkundungsgesetz node45961 öffentliche Beurkundung node29335->node45961

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete