Direkt zum Inhalt

öffentliche Beurkundung

Definition

Beurkundung eines Rechtsgeschäfts durch den Notar oder andere Urkundspersonen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Beurkundung eines Rechtsgeschäfts durch den Notar oder andere Urkundspersonen. Bundeseinheitliche Regelung durch das Beurkundungsgesetz vom 28.8.1969 (BGBl. I 1513) m.spät.Änd. mit dem Grundsatz, dass vorwiegend nur noch die Notare als die dafür bes. geschaffenen Organe der vorsorgenden Rechtspflege zuständig sein sollen.

    1. Willenserklärungen (§§ 6 ff. BeurkG) werden mündlich abgegeben, über die Verhandlung wird eine Niederschrift aufgenommen, die die Bezeichnung des Notars und der Beteiligten sowie die Erklärungen der Beteiligten enthalten muss; enthalten soll sie auch Ort und Tag der Verhandlung. Sie ist grundsätzlich (Ausnahmen bei Karten, Zeichnungen etc.) vorzulesen; bei Verträgen kann zunächst Antrag und später Annahme des Antrags beurkundet werden (§ 128 BGB).

    2. Sonstige Beurkundungen (§§ 36 ff. BeurkG), z.B. auch Abnahme von Eiden und Aufnahme eidesstattlicher Versicherungen, sind entsprechend vorzunehmen.

    3. Die Form der öffentlichen Beurkundung ist v.a. im Grundstücksverkehr, z.B. bei Auflassungen, vorgeschrieben. Aufnahme der Erklärungen in einem Prozessvergleich ersetzt die öffentliche Beurkundung (§ 127a BGB).

    Vgl. auch öffentliche Beglaubigung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap öffentliche Beurkundung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentliche-beurkundung-45961 node45961 öffentliche Beurkundung node44073 Rechtsgeschäfte node45961->node44073 node33998 eidesstattliche Versicherung node45961->node33998 node38991 Kapitalgesellschaften node37334 Nichtigkeit node37334->node44073 node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node32793->node44073 node35170 Geschäftsfähigkeit node44073->node35170 node47264 Willenserklärung node44073->node47264 node43181 Schriftform node37910 Nebenabreden node37910->node45961 node37910->node43181 node49603 Umsatzsteuer node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node40541 juristische Person node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node40541->node36671 node28976 bewegliche Sachen node33998->node28976 node46164 Rechnungslegung node33998->node46164 node36671->node45961 node36671->node38991 node36671->node49603 node36671->node46240 node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node28174 Akkreditiv node41898 Kaufvertrag node28174->node41898 node32483 EXW node32483->node41898 node41898->node45961 node41898->node30794 node33103 Eigentumsvorbehalt node41898->node33103 node46227 SCHUFA node46227->node33998 node33103->node33998
      Mindmap öffentliche Beurkundung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentliche-beurkundung-45961 node45961 öffentliche Beurkundung node33998 eidesstattliche Versicherung node45961->node33998 node44073 Rechtsgeschäfte node45961->node44073 node41898 Kaufvertrag node41898->node45961 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node45961 node37910 Nebenabreden node37910->node45961

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete