Direkt zum Inhalt

Bundesamt für den Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe wurde durch Gesetz vom 27.4.2004 (BGBl. I 630) als Bundesoberbehörde, die dem Bundesministerium des Innern (BMI) untersteht, errichtet. Es nimmt Aufgaben des Bundes auf den Gebieten des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe wahr, die ihm durch oder aufgrund des BBK-Gesetzes übertragen werden oder mit deren Durchführung es beauftragt wird. Bund und Länder haben in Vorsorge- und Sicherstellungsgesetzen, im Zivilschutzgesetz, in den Brandschutz- und Katastrophenschutzgesetzen sowie Rettungsdienstgesetzen der Länder Regelungen getroffen, die Bund, Länder und Gemeinden in einem Hilfeleistungsverbund organisieren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundesamt für den Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesamt-fuer-den-bevoelkerungsschutz-und-katastrophenhilfe-bbk-29652 node29652 Bundesamt für den ... node29283 Bundesamt für Zivilschutz ... node29283->node29652 node30677 Bundesoberbehörde node29283->node30677
      Mindmap Bundesamt für den Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesamt-fuer-den-bevoelkerungsschutz-und-katastrophenhilfe-bbk-29652 node29652 Bundesamt für den ... node29283 Bundesamt für Zivilschutz ... node29283->node29652

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete