Direkt zum Inhalt

Cross Licensing

Definition

wechselseitiges Lizenzabkommen zwischen den Inhabern voneinander unabhängiger oder abhängiger Patente.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    wechselseitiges Lizenzabkommen zwischen den Inhabern voneinander unabhängiger oder abhängiger Patente. Die Einräumung des Nutzungsrechts eines Patents kann unentgeltlich oder entgeltlich erfolgen. Cross Licensing-Maßnahmen werden vorangetrieben, um einerseits Patentstreitigkeiten zwischen Unternehmen zu vermeiden oder um andererseits bei Unternehmenskooperationen eine Know-how-Basis für die gemeinsame Arbeit zu schaffen, ohne im Gegenzug aufwendige Bewertungs- und Kompensationsaktivitäten durchführen zu müssen. Cross Licensing ist bes. in der IT-Industrie üblich und ein wichtiges Mittel, um den Technologietransfer zu unterstützen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Cross Licensing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/cross-licensing-26921 node26921 Cross Licensing node42833 Patent node26921->node42833 node50999 Technologietransfer node26921->node50999 node32781 Gebrauchsmuster node42833->node32781 node43545 Patentportfolio node43545->node42833 node35680 Früchte node35680->node42833 node36463 Erfinderschutz node36463->node42833 node39624 Innovation node50999->node39624 node45377 Produktionsprozess node50999->node45377 node36421 Forschung und Entwicklung ... node50999->node36421 node47543 technologieorientierte Unternehmensgründungen node50999->node47543
      Mindmap Cross Licensing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/cross-licensing-26921 node26921 Cross Licensing node42833 Patent node26921->node42833 node50999 Technologietransfer node26921->node50999

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin G. Möhrle
      Universität Bremen,
      Lehrstuhl für BWL,
      Innovation und Kompetenztransfer
      Lehrstuhlinhaber
      Prof. Dr. Dieter Specht
      BTU Cottbus,
      Lehrstuhl für Produktionswirtschaft
      Professor für Produktionswirtschaft

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Cross-licensing strategies aim to reduce litigation expenses in patents and to expand market territories by limiting the competition by using the other party’s patent rights. The present study portrays the vicious cross-licensing strategy used by …
      An issue which recently has gained increased attention from legislators is how to stimulate the digitization and online availability of the collections held by libraries, museums and other cultural institutions - sometimes referred to as our “common
      Moral licensing is a cognitive bias, which enables individuals to behave immorally without threatening their self-image of being a moral person. We investigate this phenomenon in a cross-cultural marketing context. More specifically, this paper …

      Sachgebiete