Direkt zum Inhalt

Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Merkmale: Der Deutsche ReiseVerband (DRV) repräsentiert als führende Interessenvertretung aller Unternehmen der Reisebranche in Deutschland, insbesondere die Reiseveranstalter und Reisebüros aller Organisationsformen und Größen, ebenso wie  Leistungsträger (Anbieter von Einzelleistungen in der Reisebranche) und ausländische Fremdenverkehrsämter gegenüber der Politik und der Wirtschaft im In- und Ausland.

    2. Aufgaben: Der DRV informiert die Öffentlichkeit über die Vorteile der Veranstalterreise sowie des professionellen Reisevertriebs und stärkt die organisierte Urlaubsreise und die professionell vermittelte Geschäftsreise. Er übernimmt neben der Beratung seiner Mitglieder hinsichtlich geltendem Reise- und Wettbewerbsrecht sowie Allgemeiner Geschäftsbedingungen auch die Weiterbildung durch Seminare und Schulungen. Weiterhin werden den Mitgliedern Marktforschungsdaten sowie Informationen zum Einsatz von Kommunikationstechnologien zur Verfügung gestellt. Nach eigenen Angaben werden über 80 Prozent des Umsatzes des dt. Reiseveranstalter und - Reisebüromarktes  von den Mitgliedern dieser Tourismusorganisation erwirtschaftet. Zahlreiche inhabergeführte Einzelunternehmen bis zum börsennotierten internationalen Konzern machen den DRV nach dem amerik. ASTA und der engl. ABTA zum drittgrößten Verband der Reisebranche weltweit.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-reiseverband-ev-drv-31757 node31757 Deutscher ReiseVerband e.V. ... node33346 Geschäftsreise node31757->node33346 node43400 Reiseveranstalter node31757->node43400 node44020 Reisebüro node31757->node44020 node48504 Tourismusorganisation node31757->node48504 node52034 Reiserichtlinie node33346->node52034 node44804 Schutzpflicht node33346->node44804 node36757 Individualreise node33346->node36757 node30898 Dienstreise node33346->node30898 node31635 Deutsche Zentrale für ... node49807 World Tourism Organization ... node50391 Tourismus node35193 Incentives node35389 Fluggesellschaft node43400->node35389 node41026 Makler node36101 Handelsvertreter node44020->node35193 node44020->node43400 node44020->node41026 node44020->node36101 node48504->node31635 node48504->node49807 node48504->node50391 node48504->node43400 node28951 Deutscher Hotel- und ... node48504->node28951 node52032 Incoming-Agentur node52032->node43400 node32245 Incoming node32245->node43400
      Mindmap Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-reiseverband-ev-drv-31757 node31757 Deutscher ReiseVerband e.V. ... node43400 Reiseveranstalter node31757->node43400 node44020 Reisebüro node31757->node44020 node33346 Geschäftsreise node31757->node33346 node48504 Tourismusorganisation node31757->node48504

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Ursula Frietzsche
      FH Worms,
      FB Touristik und Verkehrswesen
      Professorin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Dieses Kapitel widmet sich der professionellen Krisenprävention und Krisenintervention mit Blick auf die damit verbundenen Aufgaben. Welche Tools unterstützen Tourismusorganisationen dabei, mögliche Risikoszenarien bereits im Vorfeld zu …
      Im Krisenfall einer Tourismusorganisation sind nicht nur die Einkäufer von Reiseleistungen betroffen, sondern auch zahlreiche andere Anspruchs- und Bezugsgruppen. Eine zentrale Rolle spielen B2B-Partner wie Reisebüros, Paketreiseveranstalter …

      Sachgebiete