Direkt zum Inhalt

Güteverhandlung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Zivilprozess
    2. Arbeitsgerichtsprozess

    Zivilprozess

    Der mündlichen Verhandlung im Zivilprozess geht zum Zweck der gütlichen Beilegung des Rechtsstreits eine Güteverhandlung voraus, es sei denn, ein Einigungsversuch vor einer außergerichtlichen Gütestelle hat bereits stattgefunden oder die Gütevehandlung erscheint erkennbar aussichtslos. Güteverhandlung ist obligatorisch (§ 278 ZPO).

    Arbeitsgerichtsprozess

    Mündliche Verhandlung vor dem Vorsitzenden des Arbeitsgerichts zum Zwecke der gütlichen Einigung der Parteien (§ 54 ArbGG). Im Urteilsverfahren ist eine Güteverhandlung obligatorisch, im Beschlussverfahren fakultativ (§ 80 Abs. 2 S. 2 ArbGG); allerdings wird auch im Beschlussverfahren in der Regel eine Güteverhandlung vorgeschaltet.

    Mindmap Güteverhandlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gueteverhandlung-33859 node33859 Güteverhandlung node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node31206->node33859 node48267 Tarifvertrag node31206->node48267 node28071 Arbeitsrecht node31206->node28071 node45729 Revision node31206->node45729 node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node45842->node31206
    Mindmap Güteverhandlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gueteverhandlung-33859 node33859 Güteverhandlung node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node31206->node33859

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete