Direkt zum Inhalt

Kreditverbriefung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Asset Securitization, wertpapiermäßige Verbriefung von Kreditforderungen, die damit handelbar gemacht werden und am Kapitalmarkt platziert werden können. Grundsätzlich sind für eine Verbriefung alle Forderungen geeignet, die regelmäßige Rückflüsse (Cash-Flow) aufweisen: Unternehmenskredite, Immobilienkredite, Autokredite, Kreditkartenschulden und viele mehr. Die so besicherten Wertpapiere werden als Asset Backed Securities (ABS) bezeichnet, also durch Vermögen (asset) besicherte (backed) Wertpapiere (securities).

    Die Grundstruktur: Zunächst verkauft ein Gläubiger, der Originator (das sind z.B. Banken oder Kreditkartenorganisationen) ein Pool verschiedener Kreditforderungen an eine für diesen Zweck gegründete Gesellschaft (Special Purpose Vehicle – SPV). Diese Zweckgesellschaft emittiert Wertpapiere oder stellt Schuldscheindarlehen aus und platziert diese am Kapitalmarkt. Die Wertpapiere sind durch die Zahlungsansprüche aus den Krediten besichert. Die Güte der Wertpapiere hängt damit maßgeblich von der Güte der verkauften Kreditforderungen ab. Da die Investoren zumeist die Qualität nicht beurteilen können, wird eine Rating-Agentur mit der Beurteilung der Risiken der ABS beauftragt. Die ursprünglichen Kreditbeziehungen zwischen den Kreditgebern und Kreditnehmern werden nicht geändert, häufig wissen die Kreditnehmer nicht einmal von der Weitergabe. Die Zins- und Tilgungsleistungen der Wertpapiere werden im Wesentlichen aus den Zahlungsrückflüssen der Kredite getätigt. Mit dem Inkasso der Forderungen und aller damit verbundenen Verwaltungstätigkeiten wird ein Service-Agent beauftragt. Darüber hinaus wird ein Treuhänder (Trustee) eingeschaltet, häufig eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, dem im Interesse der Investoren Kontrollrechte eingeräumt werden.

    Vorteile solcher ABS-Transaktionen sind für den Forderungsverkäufer (Originator) v.a. die Beschaffung von liquiden Mitteln, die bei Forderungen bester Bonität zumeist sehr günstig ist, und die Verbesserung der Bilanzkennzahlen wie z.B. die Eigenkapitalquote. Für Kreditinstitute besteht ein weiterer Vorteil darin, dass die verkauften Forderungen nicht mehr mit Eigenmitteln unterlegt werden müssen, das der Gesetzgeber für risikobehaftende Geschäfte fordert (Teil 2 und Teil 3 der CRR). Dadurch entsteht ein Spielraum für die Vergabe neuer Kredite. Für Investoren sind ABS-Anlageformen vorteilhaft, bieten sie ihnen die Möglichkeit, an der breiten Streuung von Forderungen teilzuhaben und ein gutes Rendite-Risikoverhältnis zu realisieren.

    ABS-Transaktionen sind seit Anfang der 1990er-Jahre auch in Deutschland verbreitet. Da spezielle ABS-Finanzierungen in den USA und der massenhafte Forderungsausfall von Immobilienkrediten als Auslöser für die Finanzmarktkrise 2008 gesehen werden (Subprime-Krise), brach der Markt für die Kreditverbriefung danach erheblich ein. Mittlerweile wurden die Verbriefungsregelungen für Kreditinstitute verschärft und für mögliche Risikorückbehalte aus dem Forderungsverkauf eine Anrechnung auf das haftende Eigenkapital vorgenommen.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kreditverbriefung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kreditverbriefung-53568 node53568 Kreditverbriefung node51706 Subprime-Krise node53568->node51706 node27055 Bonität node53568->node27055 node29173 Cashflow node53568->node29173 node46353 Schuldscheindarlehen node53568->node46353 node52666 Credit Default Swap ... node52666->node27055 node39340 Kreditwürdigkeit node31570 Avalkredit node31570->node27055 node27055->node39340 node29137 Bonitätsprüfung node27055->node29137 node52127 Abwrackprämie node52127->node51706 node53290 Subprime-Kredit node53290->node51706 node35685 Finanzkrisen node35685->node51706 node51732 Minsky-Effekt node51732->node51706 node45716 Schuldschein node41134 Innenfinanzierung node29173->node41134 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node29173->node33703 node37070 Kredit node37070->node46353 node29385 Darlehen node28518 Anleihe node46353->node45716 node46353->node29385 node46353->node28518 node43433 Shareholder Value node43433->node29173 node31208 Abschreibung node31208->node29173
      Mindmap Kreditverbriefung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kreditverbriefung-53568 node53568 Kreditverbriefung node29173 Cashflow node53568->node29173 node46353 Schuldscheindarlehen node53568->node46353 node51706 Subprime-Krise node53568->node51706 node27055 Bonität node53568->node27055

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete