Direkt zum Inhalt

Logistikorganisation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Teilaufgabe im logistischen Managementprozess (Logistik), die als Aufbauorganisation die Integration der Logistik in die bestehende Organisation und als Ablauforganisation die material- und informationsflussorientierte Koordination der Unternehmungsprozesse beinhaltet.

    Die traditionell dezentrale Wahrnehmung logistischer Einzelfunktionen durch verschiedene Organisationseinheiten (v.a. Beschaffung, Produktion, Vertrieb) führte innerhalb der Logistik zu Zielkonflikten und erschwerte die Ausnutzung kosten- und leistungsmäßiger Synergien  zwischen den logistischen Teilsystemen. Durch die Bildung einer eigenständigen Organisationseinheit Logistik wird die Realisierung dieser Effekte angestrebt. Die Zusammenfassung der Logistikaufgaben kann in eindimensionalen Organisationsmodellen nach Verrichtungen, Objekten (z.B. Produkten, Geschäftsbereichen) oder regionalen Aspekten erfolgen. Die teilweise zu beobachtende Integration der Logistik in eine Matrixorganisation als mehrdimensionales Organisationsmodell führt bei einer funktions-objektorientierten Matrixorganisation zur kompetenzmäßigen Unterordnung der Linienfunktion „Logistik” gegenüber dem horizontalen Produkt-Management-System, bei einer produktionsfaktorfunktionsbezogenen Organisationsform überlagert sie das horizontale Leitungsystem der güterwirtschaftlichen Grundfunktionen.

    Gestaltungsdimensionen der Logistikorganisation sind die Stabsstellen (beinhaltet die Zusammenfassung von Planungsfunktionen), Linieninstanzen (Steuerung der Güter- und Informationsflüsse), Zentralisationsgrad (dezentral, zentral, Teilzentralisation) und Hierarchieebenen, wobei letztere auch als Indikation für die Bedeutung der Logistik im Unternehmen interpretiert werden können.

    Die Komplexität und Verschiedenartigkeit der zu erfüllenden Logistikaufgaben beeinflusst die interne Struktur dieser Abteilung. Der Flussorientierung als logistische Leitidee folgend bietet sich die Strukturierung in Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik als Linienfunktionen an, während Stabsstellen/Stabsabteilungen die Systemplanung und das Logistik-Controlling übernehmen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Logistikorganisation"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Logistikorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/logistikorganisation-37791 node37791 Logistikorganisation node40330 Logistik node37791->node40330 node49361 Supply Chain Management ... node49361->node40330 node49436 Vertrieb node49436->node40330 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node40330 node54203 Logistik 4.0 node54203->node40330
    Mindmap Logistikorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/logistikorganisation-37791 node37791 Logistikorganisation node40330 Logistik node37791->node40330

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete