Direkt zum Inhalt

Outgoing

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Ausreisetourismus von Inländern im Rahmen des grenzüberschreitenden touristischen Reiseverkehrs. Wird auch als Outbound-Tourismus bezeichnet. Hierzu zählen sowohl eigenständig organisierte Reisen als auch Pauschalreisen, die von Reiseveranstaltern im Inland vertrieben werden. Die Reisemotivation kann berufliche oder private Hintergründe haben.

    2. Aufgaben: Die Aufgaben des organisierten Outgoing-Geschäftes bestehen im Wesentlichen in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von (Pauschal-)Reisen aus dem Quellgebiet ins ausländische Zielgebiet. Diese Aufgaben werden i.d.R. von Reiseveranstaltern wahrgenommen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Outgoing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/outgoing-43551 node43551 Outgoing node43009 Reiseverkehr node43551->node43009 node43329 Pauschalreise node43551->node43329 node43400 Reiseveranstalter node43551->node43400 node32245 Incoming node43551->node32245 node50391 Tourismus node43009->node50391 node43175 Reisegerät node43175->node43009 node52752 Outbound-Tourismus node52752->node43009 node52750 Inbound-Tourismus node52750->node43009 node43329->node43400 node35389 Fluggesellschaft node43329->node35389 node31030 Bausteinreise node43329->node31030 node34215 E-Commerce node43329->node34215 node43400->node35389 node32245->node43329 node32245->node43400 node29114 Destination node32245->node29114 node52032 Incoming-Agentur node52032->node43400 node48504 Tourismusorganisation node48504->node43400
      Mindmap Outgoing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/outgoing-43551 node43551 Outgoing node43009 Reiseverkehr node43551->node43009 node43329 Pauschalreise node43551->node43329 node43400 Reiseveranstalter node43551->node43400 node32245 Incoming node32245->node43551

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Knut Scherhag
      FH Worms,
      Professur für Destinationsmanagement,
      Fachbereich Touristik/Verkehrswesen
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This chapter is devoted to the discussion of a distinctive Monte Carlo method for evaluation of angular distribution of outgoing polarized radiation. The algorithm in consideration is based on the modification of N. N. Chentsov method for unknown …
      Personalized data collected from smartphones and similar devices reflect time dependency. Currently, research using such data as a basis for prediction of future data is ongoing. This suggests that not only is time dependency reflected in past …
      The paper deals with two-way communication M/M/1/1 retrial queue where the server during its idle time makes outgoing calls of two types - to the customers in orbit and to the customers outside it. Durations of these calls follow two distinct …

      Sachgebiete