Direkt zum Inhalt

Zinsgefälle

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Unterschied des Zinsniveaus an verschiedenen Orten, bes. in zwei Ländern, durch den unter sonst gleichen Bedingungen ein Geldabfluss von dem Land mit niedrigerem Zinsniveau in das mit höherem induziert wird (Arbitrage). In Zeiten von Währungskrisen und Abwertungen richten sich die Geldbewegungen nicht notwendigerweise nach dem Zinsgefälle, sondern werden auch oder v.a. von Spekulations- und Sicherheitsüberlegungen bestimmt.

    2. Zinsunterschied zwischen kurz- und langfristigen Zinsen: I.d.R ist der Zins auf dem Geldmarkt (kurze Laufzeit) niedriger als auf dem Kapitalmarkt (lange Laufzeit). Gilt der umgekehrte Fall, wird auch von inverser Zinsstruktur (Zinsinversion) gesprochen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Zinsgefälle"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Zinsgefälle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zinsgefaelle-47802 node47802 Zinsgefälle node29775 Arbitrage node47802->node29775 node29714 Devisen node29775->node29714 node48640 Wertpapier node29775->node48640 node50034 Termingeschäfte node50034->node29775 node47448 Swap node47448->node29775 node49454 Zinsinversion node49454->node47802
    Mindmap Zinsgefälle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zinsgefaelle-47802 node47802 Zinsgefälle node29775 Arbitrage node47802->node29775 node49454 Zinsinversion node49454->node47802

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete