Direkt zum Inhalt

Anlagenleistungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Innenleistungen; vom Betrieb selbst hergestellte, nicht zum Verkauf bestimmte, in das eigene Anlagevermögen eingehende Gegenstände wie Maschinen, Gebäude u.Ä. In der Bilanz aktiviert zu Herstellungskosten.

    Vgl. auch aktivierte Eigenleistungen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anlagenleistungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anlagenleistungen-30976 node30976 Anlagenleistungen node28473 Anlagevermögen node30976->node28473 node33124 Herstellungskosten node30976->node33124 node27147 aktivierte Eigenleistungen node30976->node27147 node31208 Abschreibung node28473->node31208 node29368 Anlagenwirtschaft node28473->node29368 node38788 Niederstwertprinzip node38788->node28473 node32465 Erinnerungswert node32465->node28473 node49874 Vermögensgegenstand node33124->node49874 node47957 Zwischenergebniseliminierung node47957->node33124 node36257 Einlagen node36257->node33124 node36692 Herstellungswert node36692->node33124 node27147->node31208 node27147->node33124 node37333 innerbetriebliche Leistungen node27147->node37333
      Mindmap Anlagenleistungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anlagenleistungen-30976 node30976 Anlagenleistungen node28473 Anlagevermögen node30976->node28473 node33124 Herstellungskosten node30976->node33124 node27147 aktivierte Eigenleistungen node30976->node27147

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking
      Goethe-Universität Frankfurt,
      Lehrstuhl für BWL, insbes.
      Wirtschaftsprüfung
      Professor
      Prof. Dr. Peter Oser
      Ernst & Young AG
      Partner, Leiter Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung, Professional Practice Director
      Prof. Dr. Norbert Pfitzer
      Ernst & Young AG
      Mitglied des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In Kapitel 3 wird zu Beginn der besondere Bezug der fachlichen und inhaltlichen Ausgestaltung zur Unternehmensstrategie und zu den wertschöpfungstreibenden Faktoren des Geschäftsmodells eines Unternehmens dargestellt. Dies sind die wichtigsten …
      Die CVM-Methode ist ein markengeschütztes Verfahren zur Kostenverteilung. Die CVM-Methode beinhaltet zwei Prinzipien zur Generierung von Verteilungskriterien; im Falle, dass man zuvor erfolgte Verrechnungen nutzen will, kommt ein drittes Prinzip …
      Für die Erdwärmegewinnung aus Grubenwasser im oberflächennahen Bereich stellen nicht verschlossene und geflutete Bergwerke (z. B. Erz- und Kohlebergwerke) auch nach ihrer ursprünglichen Nutzung z. T. sehr geeignete Standorte für eine alternative …

      Sachgebiete