Direkt zum Inhalt

Arbeitsverhinderung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Begriff des Arbeitsrechts.

    1. Ein Leistungshindernis, das sich nicht auf einzelne Arbeitnehmer beschränkt, sondern einen größeren Personenkreis betrifft (z.B. politische Unruhen, allg.  Verkehrsstörungen, Naturereignisse); weder vom Arbeitnehmer noch Arbeitgeber zu vertreten; der Arbeitnehmer wird gemäß § 275 BGB von seiner Arbeitsverpflichtung befreit; er verliert aber auch nach § 326 BGB seinen Anspruch auf das Arbeitsentgelt („Ohne Arbeit kein Lohn”). Kein Fall des Betriebsrisikos.

    2. Der Anspruch auf Arbeitsentgelt bleibt jedoch bestehen, wenn der einzelne Arbeitnehmer für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert ist (§ 616 I BGB).

    a) Wichtigster Anwendungsfall dieser Regelung ist die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall (§ 1 EntgeltfortzG), vgl. Entgeltfortzahlung.

    b) Soweit die Vorschrift des § 616 BGB, die für alle Arbeitnehmer gilt, andere persönliche Hinderungsgründe als die Krankheit betrifft, ist sie in Tarifverträgen oft durch abweichende Regelungen ersetzt. Als persönliche Verhinderungsgründe gelten i.d.R. Todesfälle, Begräbnisse oder schwere Krankheitsfälle in der eigenen Familie, nicht aber, wenn ein Arbeitnehmer im Winter aus witterungsbedingten Gründen seinen Arbeitsplatz nicht erreichen kann.

    Anders: Arbeitsversäumnis.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Arbeitsverhinderung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Arbeitsverhinderung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsverhinderung-28318 node28318 Arbeitsverhinderung node39297 Krankheit node28318->node39297 node34890 Entgeltfortzahlung node28318->node34890 node28071 Arbeitsrecht node28318->node28071 node48267 Tarifvertrag node28318->node48267 node34531 Günstigkeitsprinzip node39297->node34890 node31379 Arbeitsentgelt node34890->node31379 node51997 Öffentliches Recht node51997->node28071 node44840 Personalabteilung node44840->node28071 node50717 Urlaub node50717->node34890 node50717->node48267 node28071->node34531 node28071->node48267 node51972 Personalwirtschaft node51972->node31379 node29883 Arbeitnehmer node29883->node28318 node48578 Urheberrecht node29883->node48578 node31594 Angestellter node29883->node31594 node28316 Bruttoarbeitsentgelt node28316->node31379 node48267->node34531 node31617 Aufsichtsrat node31617->node29883 node31379->node28318 node31379->node29883 node31379->node48267 node38040 Lohnausfallprinzip node38040->node34890
    Mindmap Arbeitsverhinderung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsverhinderung-28318 node28318 Arbeitsverhinderung node31379 Arbeitsentgelt node28318->node31379 node48267 Tarifvertrag node28318->node48267 node28071 Arbeitsrecht node28318->node28071 node34890 Entgeltfortzahlung node28318->node34890 node29883 Arbeitnehmer node29883->node28318

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete