Direkt zum Inhalt

Bildungsgutschein

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Form der staatlichen Bildungsfinanzierung, bei der das Geld nicht direkt an die Bildungseinrichtungen fließt (sog. "Objektförderung") sondern in Form von Gutscheinen an die relevante Personengruppe ausgegeben wird (sog. "Subjektförderung"). Die Lernenden wählen dann selbstständig eine für sie individuell passende BIldungseinrichtung und können dort gegen Vorlage des Gutscheins an Bildungsangeboten partizipieren. Die Bildungseinrichtung erhält den Gutscheinwert dann vom Staat erstattet. Die Wahlmöglichkeiten sind i.d.R. beschränkt durch staatlichen Anerkennung der Einrichtung und/oder des Programms.

    Bildungsgutscheinprogramme sind damit ein indirektes Steuerungsmittel und eng verbunden mit der Idee eines qualitätssteigernden Wettbewerbs zwischen Bildungsanbietern. Ein bekannter Anwendungsfall in Deutschland sind die Bildungsgutscheine, die die Bundesagentur für Arbeit an Arbeitslose ausgibt, damit diese an Maßnahmen beruflicher Weiterbildung partizipieren könne (§ 81 Abs. 4 SGB III).

    Vgl. auch berufliche Fortbildung.

    Mindmap Bildungsgutschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bildungsgutschein-27479 node27479 Bildungsgutschein node31219 berufliche Fortbildung node27479->node31219 node27376 berufliche Weiterbildung node31219->node27376 node29275 Berufsbildung node31219->node29275 node31785 Anpassungsfortbildung node31219->node31785 node27471 Berufsbildungsgesetz (BBiG) node27471->node31219
    Mindmap Bildungsgutschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bildungsgutschein-27479 node27479 Bildungsgutschein node31219 berufliche Fortbildung node27479->node31219

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete