Direkt zum Inhalt

Qualifikation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Individuelles Arbeitsvermögen, d.h. die Gesamtheit der subjektiv-individuellen Fähigkeiten, Kenntnisse und Verhaltensmuster, die es dem einzelnen erlauben, die Anforderungen in bestimmten Arbeitsfunktionen auf Dauer zu erfüllen (Baethge). Umfasst funktionale, politisch-ökonomische und soziale Dimension von Arbeit.

    2. Bedeutung in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik: Schlüsselbegriff im Zusammenhang mit der Begründung und Rechtfertigung von Lernzielen und -inhalten (Curriculum). Curriculumelemente sind im Hinblick auf den Erwerb von Qualifikation zur Bewältigung gegenwärtiger und zukünftiger Lebenssituationen auszuwählen und zu gewichten (S.B. Robinsohn). Der Qualifikationsbegriff hat den klassischen Bildungsbegriff (Berufsbildung) als Rechtfertigungshintergrund für Lehrplan- bzw. Curriculumentscheidungen verdrängt oder zumindest ergänzt (wirtschaftsberufliche Curriculumentwicklung). Die Berufs- und Qualifikationsforschung gilt entsprechend als wesentliche Bezugswissenschaft wirtschafts- und berufspädagogischer Curriculumforschung.

    3. Kritik (aus erziehungswissenschaftlich-curricularer Perspektive):
    (1) Ausblendung privater und politisch-gesellschaftlicher Handlungsfelder;
    (2) Schwierigkeit der Antizipation zukünftiger Qualifikationsanforderungen;
    (3) tautologischer Charakter herkömmlicher Qualifikationsbeschreibungen, d.h. die Praxis der bloßen Umformulierung sprachlich zu isolierender Tätigkeitselemente in Dispositionsbegriffe. Neuere kognitions- und handlungstheoretische Ansätze fordern deshalb die Realanalyse kognitiver Regulationsleistungen im Zuge des Arbeitshandelns und, darauf bezogen, der strukturellen kognitiven Grundlagen, die diese Regulationsleistungen ermöglichen. Derzeit erlebt einerseits der Bildungs- gegenüber dem Qualifikationsbegriff eine Renaissance, andererseits ist der Qualifikationsbegriff durch die Einführung der Schlüsselqualifikationen erweitert worden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Qualifikation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/qualifikation-45959 node45959 Qualifikation node43887 Qualifikationsentwicklung node45959->node43887 node28425 Curriculum node45959->node28425 node43120 Schlüsselqualifikation node45959->node43120 node29275 Berufsbildung node45959->node29275 node29744 Beschäftigungspolitik node29744->node43120 node36060 Fortbildung node41169 Lernen node36060->node41169 node52604 Personalentwicklung node52604->node45959 node41169->node45959 node41169->node52604 node51811 AGG im Arbeitsrecht node38456 Motivation node44108 Stellenangebot node31408 Bewerbung node31408->node45959 node31408->node51811 node31408->node38456 node31408->node44108 node43887->node43120 node27801 Arbeitslosigkeit node27801->node43120 node38256 Lehrplan node28425->node38256 node36322 Fähigkeit node43120->node36322 node27376 berufliche Weiterbildung node27838 Berufsausbildung node27690 Berufsbildungssystem node29275->node27376 node29275->node27838 node29275->node27690 node36651 Führungslehre node36651->node41169
      Mindmap Qualifikation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/qualifikation-45959 node45959 Qualifikation node28425 Curriculum node45959->node28425 node29275 Berufsbildung node45959->node29275 node43120 Schlüsselqualifikation node45959->node43120 node31408 Bewerbung node31408->node45959 node41169 Lernen node41169->node45959

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Josef Schmid
      Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft
      hauptamtlicher Dekan der WiSo-Fakultät
      Dr. Johannes Klenk
      Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften,
      Universität Hohenheim
      Forschungsmanager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Systematische Qualifikations- und Trainingsaktivitäten nehmen eine Schlüsselfunktion ein, um Ihre Mitarbeiter für die aktuellen Herausforderungen der Steuerberatungsbranche umfassend vorzubereiten. Neben der Schulung des fachlich-technischen …
      Die Herausforderungen bei der Anpassung der sozialen Sicherung an die Bedürfnisse der Versicherten in Abhängigkeit von ihren Lebensverläufen sind ein wenig beachtetes Thema, solange der Einzelne im Zusammenhang mit dem betreffenden Risiko in der …
      Die Trias „Arbeit – Bildung – Qualifikation“ beschreibt unterschiedliche begriffliche Gegenstände, Aufgaben und Blickwinkel – geradezu paradigmatische Schlüsselbegriffe – für den Gegenstandsbereich der Berufsbildung. Das Konzept der Bildung steht …

      Sachgebiete