Direkt zum Inhalt

Schlüsselqualifikation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Fähigkeit zur Adaption und zum Transfer von Fach- und Sozialkompetenzen (Schlüsselqualifikation i.e.S.). Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche die Eignung für alternative Positionen und Funktionen gegenwärtig sowie für die Bewältigung von sich laufend verändernden Anforderungen während des zukünftigen Berufslebens erbringen (Schlüsselqualifikationen i.w.S.).

    2. Kategorien: Man unterscheidet „harte” (Fach- und Methodenkompetenz) und „weiche” (Sozial-, Sprach- und Kulturkompetenz) Qualifikationen bzw. Kompetenzen sowie persönliche Arbeitstugenden und Führungsqualitäten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Schlüsselqualifikation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schluesselqualifikation-43120 node43120 Schlüsselqualifikation node36322 Fähigkeit node43120->node36322 node34043 Geldpolitik node29275 Berufsbildung node28425 Curriculum node45959 Qualifikation node45959->node43120 node45959->node29275 node45959->node28425 node43887 Qualifikationsentwicklung node43887->node43120 node43887->node45959 node49970 Unterbeschäftigung node29744 Beschäftigungspolitik node49970->node29744 node31474 Arbeitskräftemobilität node33596 Erwerbspersonen node29744->node43120 node29744->node34043 node29744->node31474 node29744->node33596 node40433 Kompetenz node36322->node40433 node35877 Eignungsdiagnostik node36322->node35877 node38456 Motivation node36322->node38456 node31876 Depression node27801 Arbeitslosigkeit node31876->node27801 node32594 Erwerbspersonenpotenzial node38052 Keynesianismus node37240 Mindestlohn node27801->node43120 node27801->node32594 node27801->node38052 node27801->node37240 node27450 Arbeitsstudium node27450->node36322 node31408 Bewerbung node31408->node45959
      Mindmap Schlüsselqualifikation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schluesselqualifikation-43120 node43120 Schlüsselqualifikation node36322 Fähigkeit node43120->node36322 node27801 Arbeitslosigkeit node27801->node43120 node29744 Beschäftigungspolitik node29744->node43120 node43887 Qualifikationsentwicklung node43887->node43120 node45959 Qualifikation node45959->node43120

      News SpringerProfessional.de

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Privatdozent Dr. rer. soc. Fred Henneberger
      Universität St. Gallen (HSG)
      Dozent für Volkswirtschaftslehre
      Prof. Dr. Berndt Keller
      Universität Konstanz,
      FB Politik-/Verwaltungswissenschaft
      - Arbeits- und Sozialpolitik -
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Als erste von drei Themenblöcken befasst sich das Kapitel mit dem Bereich des Selbstmanagements. Wie kann ich mental mich im täglichen Arbeitsalltag auf die täglichen Aufgaben vorbereiten. Es wird in diesem Kapitel beantwortet, welche …
      Für Studierende technischer, ingenieurwissenschaftlicher und naturwissenschaftlicher Fächer sind mit der Entwicklung und dem Ausbau der Schlüsselqualifikation „Interkulturelle Handlungskompetenz“ in Bezug auf erfolgreiche und zufriedenstellende …
      In fast allen Stellenanzeigen ist es nachzulesen: Kreditinstitute suchen teamorientierte Mitarbeiter, denn im modernen Bankgeschäft sind keine Einzelkämpfer gefragt. Teamfähigkeit ist dem Menschen nicht in die Wiege gelegt worden; man kann sie, wie a…

      Sachgebiete