Direkt zum Inhalt

Kurzarbeitergeld

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Leistung der Arbeitslosenversicherung an Arbeitnehmer (§§ 95 ff. SGB III), die in beitragspflichtiger Beschäftigung stehen, deren Arbeitszeit aber infolge eines auf wirtschaftlichen Ursachen beruhenden, unvermeidbaren Arbeitsausfalles um mehr als zehn Prozent bei mind. einem Drittel der in dem Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer in einem Zeitraum von vier Wochen gekürzt ist (§ 96 SGB III).

    2. Ziel: Kurzarbeitergeld soll die bestehenden Arbeitsverhältnisse während der Zeit des Arbeitsausfalles erhalten und kurzfristige Produktionsausfälle überbrücken. Kurzarbeitergeld wird auch gezahlt bei einem zur Stilllegung führenden unabwendbaren Ereignis, wenn der Arbeitsausfall durch behördliche oder behördlich anerkannte Maßnahmen verursacht ist, die der Arbeitgeber nicht zu vertreten hat.

    3. Umfang: Die Höhe richtet sich i.d.R. nach dem ohne Arbeitsausfall zu erzielenden Arbeitsentgelt, sie beträgt für Arbeitnehmer mit mind. einem Kind 67 Prozent, für alle anderen 60 Prozent des um die gesetzlichen Abzüge verminderten Arbeitseinkommens für die Dauer der Kurzarbeit (§ 105 SGB III).

    4. Bezugsdauer: Ausrichtung für eine Dauer von längstens zwölf Monaten (§ 104 I SGB III). Nach Ablauf der Bezugsfrist ist eine erneute Zahlung erst nach Ablauf von drei Monaten möglich (§ 104 III SGB III). Die Bezugsdauer kann bis zu 24 Monate verlängert werden, wenn in bestimmten Wirtschaftszweigen oder Bezirken bzw. auf dem gesamten Arbeitsmarkt außergewöhnliche Verhältnisse vorliegen (s. dazu die Verordnungsermächtigung in § 109 SGB III). Das Kurzarbeitergeld war ein wichtiges Instrument zur Bewältigung der Folgen der Finanz- und Schuldenkrise 2008/2009. Vgl. auch Saison-Kurzarbeitergeld, Kurzarbeit.

    Mindmap Kurzarbeitergeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kurzarbeitergeld-37667 node37667 Kurzarbeitergeld node29485 Arbeitslosenversicherung node37667->node29485 node29228 Betriebsrat node30524 Arbeitskampf node29228->node30524 node29883 Arbeitnehmer node27500 Arbeitslohn node29883->node27500 node31379 Arbeitsentgelt node36904 geldwerter Vorteil node36904->node27500 node27500->node37667 node27500->node31379 node51103 Verlustabzug node43107 Progressionsvorbehalt node51103->node43107 node50637 Welteinkommensprinzip node50637->node43107 node33229 Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) node32017 Doppelbesteuerung node32017->node43107 node43107->node37667 node43107->node33229 node43244 Streik node44201 Sozialversicherung node29485->node44201 node30126 Arbeitslose node29485->node30126 node53543 Atypische Beschäftigung node29485->node53543 node27801 Arbeitslosigkeit node29485->node27801 node28071 Arbeitsrecht node28071->node30524 node48483 Tarifautonomie node30524->node37667 node30524->node43244 node30524->node48483 node47754 Versicherungsprinzip node41093 Neoklassik node28168 Arbeitsmarktpolitik node28168->node37667 node28168->node47754 node28168->node41093 node28168->node27801 node53543->node28168 node32311 Gratifikation node32311->node27500
    Mindmap Kurzarbeitergeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kurzarbeitergeld-37667 node37667 Kurzarbeitergeld node29485 Arbeitslosenversicherung node37667->node29485 node28168 Arbeitsmarktpolitik node28168->node37667 node30524 Arbeitskampf node30524->node37667 node43107 Progressionsvorbehalt node43107->node37667 node27500 Arbeitslohn node27500->node37667

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete