Direkt zum Inhalt

berufliche Fortbildung

Definition

I. Berufsbildungsgesetz: Die berufliche Fortbildung soll dem einzelnen die Möglichkeit eröffnen, seine beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten im bisherigen Berufsfeld zu erhalten und zu erweitern, um seine Qualifikation der technischen Entwicklung anzupassen (Anpassungsfortbildung) oder einen beruflichen Aufstieg zu ermöglichen (Aufstiegsfortbildung). II. Sozialgesetzbuch III: Das SGB III verwendet nur den Begriff der „beruflichen Weiterbildung”. Mit der beruflichen Weiterbildung wird eine Leistung der Arbeitsförderung beschrieben, die Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Träger von Arbeitsförderungsmaßnahmen erhalten können.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Berufsbildungsgesetz
    2. Sozialgesetzbuch III

    Berufsbildungsgesetz

    1. Begriff: Nach § 1 III BBiG soll die berufliche Fortbildung dem einzelnen die Möglichkeit eröffnen, seine beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten im bisherigen Berufsfeld zu erhalten und zu erweitern, um seine Qualifikation der technischen Entwicklung anzupassen (Anpassungsfortbildung) oder einen beruflichen Aufstieg zu ermöglichen (Aufstiegsfortbildung). Bei der beruflichen Fortbildung besteht ein Berufsbildungsverhältnis, jedoch kein Berufsausbildungsverhältnis.

    2. Als Grundlage für eine geordnete und einheitliche berufliche Fortbildung sowie zu ihrer Anpassung an die technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfordernisse und deren Entwicklung können durch Rechtsverordnung bestimmt werden: Inhalt, Ziel, Prüfungsanforderungen, Prüfungsverfahren sowie Zulassungsvoraussetzungen und Bezeichnung des Abschlusses.

    3. Formen: Die berufliche Fortbildung kann im Rahmen eines bestehenden Arbeitsverhältnisses im gegenseitigen Interesse von Arbeitgeber und Arbeitnehmer erfolgen. Sie kann innerhalb des Betriebes oder durch außerbetriebliche Fortbildungseinrichtungen durchgeführt werden oder auch durch Fernunterricht.

    4. Die Kosten der beruflichen Fortbildung trägt bei arbeitgeberinitiierter Fortbildung i.d.R. der Arbeitgeber (Ausbildungsbeihilfe), bei eigeninitiierter Fortbildung dagegen weitgehend der Arbeitnehmer.

    Vgl. auch berufliche Weiterbildung.

    Sozialgesetzbuch III

    s. Berufsbildung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap berufliche Fortbildung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/berufliche-fortbildung-31219 node31219 berufliche Fortbildung node27376 berufliche Weiterbildung node31219->node27376 node29275 Berufsbildung node31219->node29275 node31785 Anpassungsfortbildung node31219->node31785 node42091 Opportunitätskosten node27376->node42091 node35751 Fachkompetenz node35751->node27376 node53543 Atypische Beschäftigung node53543->node27376 node29275->node27376 node27838 Berufsausbildung node29275->node27838 node34057 duale Berufsausbildung node29275->node34057 node27471 Berufsbildungsgesetz (BBiG) node29275->node27471 node34057->node27471 node31785->node27376 node30532 Aufstiegsfortbildung node31785->node30532 node33012 Erhaltungsfortbildung node33012->node31785 node33012->node30532 node30532->node31219 node38450 Industrie- und Handelskammer ... node30532->node38450 node27471->node31219 node27471->node27838
      Mindmap berufliche Fortbildung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/berufliche-fortbildung-31219 node31219 berufliche Fortbildung node27376 berufliche Weiterbildung node31219->node27376 node29275 Berufsbildung node31219->node29275 node31785 Anpassungsfortbildung node31219->node31785 node30532 Aufstiegsfortbildung node31219->node30532 node27471 Berufsbildungsgesetz (BBiG) node27471->node31219

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete