Direkt zum Inhalt

Ausbildungsbeihilfe

Definition

Leistungen des Arbeitgebers im Zusammenhang mit der Fortbildung (nicht Berufsausbildung) des Arbeitnehmers, wie z.B. Vergütungsfortzahlung, Schulkosten, Spesen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Charakterisierung: Leistungen des Arbeitgebers im Zusammenhang mit der Fortbildung (nicht Berufsausbildung) des Arbeitnehmers, wie z.B. Vergütungsfortzahlung, Schulkosten, Spesen. Vereinbarungen über die Erstattung der Ausbildungsbeihilfe bei Kündigung (Rückzahlungsklauseln) sind nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig. Sie dürfen nicht das Grundrecht der freien Arbeitsplatzwahl verletzen. Sie sind dann zulässig, wenn die Ausbildung dem Arbeitnehmer im Beruf oder auf dem Arbeitsmarkt wirtschaftliche Vorteile bringt. Unzulässig sind sie z.B., wenn die Fortbildung allein im Interesse des Arbeitgebers liegt oder zum Inhalt des Arbeitsvertrages gehört. Die Bindung darf nicht übermäßig sein, i.d.R. nicht länger als drei Jahre und muss sich in vertretbaren Grenzen halten, d.h. sich jedenfalls während der Bindungsdauer mindern. Die Rückzahlung der Ausbildungsbeihilfe darf nicht unter Druck während der Ausbildung vereinbart werden und muss klar und unmissverständlich sein.

    Anders: Berufsausbildungsbeihilfe.

    2. Steuerliche Behandlung: Von einem privaten Arbeitgeber gewährte Ausbildungsbeihilfen gehören zum steuerpflichtigen Arbeitslohn, vorausgesetzt, dass die in Aussicht genommene spätere Tätigkeit die Merkmale eines Arbeitsverhältnisses aufweist und dass ein Zusammenhang zwischen den Arbeitgeberleistungen und dem in Aussicht genommenen Arbeitsverhältnis gegeben ist (BFH-Urt. v. 18.9.1964, BStBl. 1965 III 11); auch gegeben, wenn es nicht zum Abschluss eines späteren Arbeitsverhältnisses kommt oder ein abgeschlossenes Arbeitsverhältnis tatsächlich nicht verwirklicht wird. Von öffentlich-rechtlichen Verwaltungen gewährte Ausbildungsbeihilfen sind steuerfrei (BFH-Urt. v. 15.6.1973, BStBl. II 734), allerdings in voller Höhe auf den Ausbildungsfreibetrag anzurechnen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ausbildungsbeihilfe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausbildungsbeihilfe-31466 node31466 Ausbildungsbeihilfe node29186 Ausbildungsfreibetrag node31466->node29186 node27308 Arbeitsverhältnis node31466->node27308 node42990 Rückzahlungsklausel node31466->node42990 node27500 Arbeitslohn node31466->node27500 node29299 Berufsausbildungsbeihilfe node31466->node29299 node31202 Belegschaftsaktien node31202->node27500 node33472 Günstigerprüfung node31404 Betreuungsfreibetrag node31051 außergewöhnliche Belastungen node29186->node33472 node29186->node31404 node29186->node31051 node47090 Teilzeitarbeitsverhältnis node47090->node27308 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node31206->node27308 node30387 Arbeitsvertrag node36940 Inhaltsnormen node36940->node27308 node27308->node30387 node38093 laufender Arbeitslohn node38093->node27500 node32311 Gratifikation node42990->node32311 node28131 Arbeitsplatzwechsel node42990->node28131 node42647 Sozialleistungen node42990->node42647 node31379 Arbeitsentgelt node27500->node31379 node35142 Förderung der beruflichen ... node35142->node29299 node29198 Bundesagentur für Arbeit node29299->node29198 node28681 Aufwandsentschädigung node28681->node29186
      Mindmap Ausbildungsbeihilfe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausbildungsbeihilfe-31466 node31466 Ausbildungsbeihilfe node42990 Rückzahlungsklausel node31466->node42990 node29299 Berufsausbildungsbeihilfe node31466->node29299 node27500 Arbeitslohn node31466->node27500 node27308 Arbeitsverhältnis node31466->node27308 node29186 Ausbildungsfreibetrag node31466->node29186

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Zwischen dem Ende des 18. Jahrhunderts und dem Beginn der 1940er Jahre war Frankreich in mehrfacher Hinsicht ein „demographischer Sonderfall“: Zum einen durch eine über 150 Jahre kontinuierlich sinkende Fertilitätsrate, die sich im 19. Jahrhundert …
      Kriminalität lässt sich nicht einfach auf (Aus-)Bildungsdefizite und Arbeitslosigkeit zurückführen; sie ist vielmehr in komplexeren Zusammenhängen zu sehen (vgl. Mey 1986). Insofern darf auch Erwachsenenbildung (EB) im Strafvollzug nicht auf die …
      Das Arbeitsverhältnis ist ein Dauerschuldverhältnis. Es endet nicht schon mit dem einmaligen Austausch von Leistungen, sondern erst, wenn ein Beendigungstatbestand erfüllt ist. Die Beendigung kann Rechtsfolge einer Abrede sein, auf der Ausübung …

      Sachgebiete