Direkt zum Inhalt

Pauschbeträge

Definition

Einkommensteuerlich bei der Ermittlung der Einkünfte (Einkünfteermittlung) abziehbare Werbungskosten, wenn nicht höhere Werbungskosten nachgewiesen werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Pauschbeträge für Werbungskosten
    2. Pauschbeträge für Betriebsausgaben
    3. Pauschbeträge für Einnahmen
    4. Pauschbeträge für Sonderausgaben
    5. Pauschbeträge für außergewöhnliche Belastungen

    Pauschbeträge für Werbungskosten

    Einkommensteuerlich bei der Ermittlung der Einkünfte (Einkünfteermittlung) abziehbare Werbungskosten, wenn nicht höhere Werbungskosten nachgewiesen werden.

    Höhe:
    (1) von den Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit: 1.000 Euro (sog. Arbeitnehmer-Pauschbetrag) (2) von den Einnahmen aus wiederkehrenden Bezügen und Unterhaltsleistungen: 102 Euro (§ 9a EStG).

    Pauschbeträge für Betriebsausgaben

    Anders als § 9a zu den Werbungskosten sieht das EStG keine allg. Pauschbeträge für Betriebsausgaben vor. Die Verwaltung lässt jedoch aus Gründen der Vereinfachung bei einzelnen Berufsgruppen oder Aufwendungsarten pauschale Abzüge zu.

    Beispiele: doppelte Haushaltsführung, Reisekosten etc.

    Pauschbeträge für Einnahmen

    Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit werden z.T. pauschal angesetzt, z.B. wenn sie unter die Sachbezugsverordnung fallen, wie etwa die Gewährung von freier Kost und Wohnung (§ 8 II EStG, §§ 1 ff. SachBezVO). Auch die Nutzung eines betrieblichen Kfz zu privaten Fahrten oder Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte führt zu pauschalierten Einnahmen (§ 8 II EStG).

    Pauschbeträge für Sonderausgaben

    Einkommensteuerlich festgesetzte Mindestbeträge für Sonderausgaben, die zur Anwendung gelangen, wenn keine höheren Aufwendungen nachgewiesen werden. Zu unterscheiden sind der Sonderausgaben-Pauschbetrag und die Vorsorgepauschale (§ 10c EStG).

    Pauschbeträge für außergewöhnliche Belastungen

    Zur Abgeltung bestimmter außergewöhnlicher Belastungen werden Pauschbeträge gewährt (vgl. §§ 33b, 33c EStG), die bei Ausstellung der Lohnsteuerkarte als Freibeträge eingetragen werden können bzw. von Amts wegen einzutragen sind (§ 39a EStG).

    1. Behinderten-Pauschbetrag: zur Abgeltung der außergewöhnlichen Belastungen, die den Körperbehinderten unmittelbar aus ihrer Körperbehinderung erwachsen.

    a) Begünstigter Personenkreis:
    (1) behinderte Menschen, deren Grad der Behinderung auf mind. 50 festgestellt ist;
    (2) behinderte Menschen, deren Grad der Behinderung auf weniger als 50, aber mind. auf 25 festgestellt ist, wenn dem behinderten Menschen wegen seiner Behinderung nach gesetzlichen Vorschriften Renten oder andere laufende Bezüge zustehen, und zwar auch dann, wenn das Recht auf die Bezüge ruht oder der Anspruch auf die Bezüge durch Zahlung eines Kapitals abgefunden worden ist bzw. behinderte Menschen, deren Behinderung zu einer dauernden Einbuße der körperlichen Beweglichkeit geführt hat oder auf einer typischen Berufskrankheit beruht.

    b) Die Höhe des Pauschbetrages richtet sich nach dem Grad der dauernden Behinderung und beträgt zwischen 310 und 3.700 Euro.

    c) Steht der Pauschbetrag einem Kind des Steuerpflichtigen zu, für das er einen Kinderfreibetrag erhält, so wird der Pauschbetrag auf Antrag auf den Steuerpflichtigen übertragen, wenn ihn das Kind nicht in Anspruch nimmt.

    2. Hinterbliebenen-Pauschbetrag: a) begünstigter Personenkreis: Personen, denen laufende Hinterbliebenenbezüge gewährt worden sind, wenn die Bezüge nach dem Bundesversorgungsgesetz und ähnlichen Gesetzen, nach den Vorschriften über die gesetzliche Unfallversicherung, nach den beamtenrechtlichen Vorschriften an Hinterbliebene eines an Folgen eines Dienstunfalls verstorbenen Beamten oder nach den Vorschriften des Bundesentschädigungsgesetzes geleistet werden, auch wenn das Recht auf die Bezüge ruht oder der Anspruch auf die Bezüge durch Zahlung eines Kapitals abgefunden wurde.

    b) Die Höhe des Pauschbetrages beträgt 370 Euro.

    c) Übertragung des Pauschbetrages analog zum Behinderten-Pauschbetrag.

    3. Pflege-Pauschbetrag: a) begünstigter Personenkreis: Steuerpflichtige, denen Aufwendungen für eine Person erwachsen, die nicht nur vorübergehend so hilflos ist, dass sie für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens in erheblichem Umfang fremder Hilfe bedürfen, falls der Steuerpflichtige die Pflege im Inland entweder in seiner Wohnung oder in der Wohnung des Pflegebedürftigen persönlich durchführt und er dafür keine Einnahmen erhält.

    b) Die Höhe des Pauschbetrages beträgt 924 Euro.

    4. Berufsausbildungs-Pauschbetrag: Ausbildungsfreibetrag, Ausbildungskosten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Pauschbeträge Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pauschbetraege-46028 node46028 Pauschbeträge node36682 Einkünfteermittlung node46028->node36682 node33813 Freibetrag node46028->node33813 node50051 Versorgungsfreibetrag node33798 Grad der Behinderung ... node45837 Schwerbehindertenrecht node31062 Ausgleichsabgabe node46179 schwerbehinderte Menschen node31062->node46179 node46179->node46028 node46179->node33798 node46179->node45837 node40515 Nachteilsausgleich node46179->node40515 node30975 Arbeitnehmer-Pauschbetrag node30975->node46028 node47963 Werbungskosten node47963->node46028 node46993 Werbungskosten-Pauschbeträge node46993->node46028 node46993->node30975 node46993->node47963 node40608 nachgelagerte Besteuerung node27500 Arbeitslohn node33833 Einkünfte node36682->node33833 node47352 Versorgungsbezüge node47352->node46028 node47352->node50051 node47352->node40608 node47352->node27500 node49612 Versicherungspflicht node29095 Arbeitszeit node31379 Arbeitsentgelt node34292 geringfügige Beschäftigung node34292->node46028 node34292->node49612 node34292->node29095 node34292->node31379 node47675 Überschussrechnung node47675->node36682 node33813->node36682
      Mindmap Pauschbeträge Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pauschbetraege-46028 node46028 Pauschbeträge node36682 Einkünfteermittlung node46028->node36682 node34292 geringfügige Beschäftigung node34292->node46028 node47352 Versorgungsbezüge node47352->node46028 node46993 Werbungskosten-Pauschbeträge node46993->node46028 node46179 schwerbehinderte Menschen node46179->node46028

      News SpringerProfessional.de

      • Exportentwicklung Werkzeugmaschinen

        Ein aktueller Quest Report verbindet Exportmärkte und Durchschnittswerte von Werkzeugmaschinen in Euro und die Wirkung auf die Exporte nach China seit 2008. Steigende Durchschnittswerte von Werkzeugmaschinen gehen demnach mit rückläufigen Exporten nach China einher.

      • Banken genießen großes Vertrauen ihrer Kunden

        72 Prozent der Bankkunden in Deutschland gehen davon aus, dass Kreditinstitute mit ihren persönlichen Daten sorgsam umgehen. Keine andere Branche genießt einer aktuellen Umfrage zufolge höheres Vertrauen.

      • Neue Aufgaben für die Zentrale der Zukunft

        Unternehmen müssen agil und innovativ sein. Das althergebrachte Headquarter, von dem aus alles zentral gesteuert werden soll, scheint dazu nicht passen zu wollen. Muss die Unternehmenszentrale neu erfunden werden? 

      • So geht erfolgreiches Lead Nurturing im B2B-Segment

        Wenn nicht nur Leads, sondern in Folge auch Käufer generiert werden, ist von Lead Nurturing die Rede. Im B2B-Bereich müssen E-Mail-Marketer dafür besonders strategische sowie kontinuierliche Beziehungsarbeit leisten.

      • Globales E-Invoicing ist Herausforderung für Unternehmen

        Unternehmen sind aufgrund staatlicher Vorgaben zunehmend dazu verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch zu erstellen. Doch in jedem Land gelten andere rechtliche Regelungen. Entsprechend komplex gestalten sich die Prozesse. Erster Teil des Gastbeitrags.

      • Auf dem Rechtsweg ins Verderben

        Wer seinen Markt als Eigentum betrachtet und Neueinsteiger juristisch bekämpfen will, kann nur verlieren, meint Springer-Autor und Zukunftsmanager Heino Hilbig. Denn die Klage eines Taxifahrers gegen Moia wird neue Verkehrskonzepte nicht verhindern. 

      • Mit Location Based Marketing auf Neukundenfang

        Deutsche Marketing-Manager sehen in standortbasierter Werbung die Brücke, um Konsumenten online wie offline anzusprechen. Vor allem für die Neukundengewinnung setzen sie auf das Marketinginstrument.

      • Wie der Arbeitsplatz von morgen aussehen wird

        Während der Industrialisierung wanderte die Arbeit aus dem Haushalt in die Fabrik. Heute klopft sie wieder an die Haustür. Die Möglichkeit zu mehr zeitlicher und örtlicher Flexibilität, beispielsweise zur Arbeit im Homeoffice, macht vor keiner Branche mehr halt.

      • Java und JavaScript sind die beliebtesten Programmiersprachen

        Die meisten Softwareingenieure setzen auf Java und JavaScript, wenn es um die Entwicklung von Unternehmensanwendungen geht. Die angeblichen "In"-Programmiersprachen Python & Co. liegen in der Beliebtheitsskala teils weit abgeschlagen hinter den Klassikern.

      • Diese digitalen Marken sind top

        Digitale Dienste dominieren immer stärker die Markenwelt. In den Top 25 der relevantesten Marken Deutschlands machen sich analoge Marken eher rar.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Gerade in der Gastronomie kommt es häufig vor: Waren werden zum Eigenverbrauch entnommen. Der Bäcker isst eine frisch gebackene Brezel, der Koch einen Teller Suppe. Doch auch diese Sachentnahmen gehen nicht am Finanzamt vorbei.
      ∎ …
      Für die GmbH ist mindestens ein Geschäftsführer zu bestellen. In der Satzung kann vorgesehen sein, dass die GmbH mehrere Geschäftsführer haben muss, es kann aber auch deren Zahl nach oben begrenzt sein (Höchstzahl). In mitbestimmten GmbHs gelten …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete