Direkt zum Inhalt

Pauschbeträge

Definition

Einkommensteuerlich bei der Ermittlung der Einkünfte (Einkünfteermittlung) abziehbare Werbungskosten, wenn nicht höhere Werbungskosten nachgewiesen werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Pauschbeträge für Werbungskosten
    2. Pauschbeträge für Betriebsausgaben
    3. Pauschbeträge für Einnahmen
    4. Pauschbeträge für Sonderausgaben
    5. Pauschbeträge für außergewöhnliche Belastungen

    Pauschbeträge für Werbungskosten

    Einkommensteuerlich bei der Ermittlung der Einkünfte (Einkünfteermittlung) abziehbare Werbungskosten, wenn nicht höhere Werbungskosten nachgewiesen werden.

    Höhe:
    (1) von den Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit: 1.000 Euro (sog. Arbeitnehmer-Pauschbetrag) (2) von den Einnahmen aus wiederkehrenden Bezügen und Unterhaltsleistungen: 102 Euro (§ 9a EStG).

    Pauschbeträge für Betriebsausgaben

    Anders als § 9a zu den Werbungskosten sieht das EStG keine allg. Pauschbeträge für Betriebsausgaben vor. Die Verwaltung lässt jedoch aus Gründen der Vereinfachung bei einzelnen Berufsgruppen oder Aufwendungsarten pauschale Abzüge zu.

    Beispiele: doppelte Haushaltsführung, Reisekosten etc.

    Pauschbeträge für Einnahmen

    Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit werden z.T. pauschal angesetzt, z.B. wenn sie unter die Sachbezugsverordnung fallen, wie etwa die Gewährung von freier Kost und Wohnung (§ 8 II EStG, §§ 1 ff. SachBezVO). Auch die Nutzung eines betrieblichen Kfz zu privaten Fahrten oder Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte führt zu pauschalierten Einnahmen (§ 8 II EStG).

    Pauschbeträge für Sonderausgaben

    Einkommensteuerlich festgesetzte Mindestbeträge für Sonderausgaben, die zur Anwendung gelangen, wenn keine höheren Aufwendungen nachgewiesen werden. Zu unterscheiden sind der Sonderausgaben-Pauschbetrag und die Vorsorgepauschale (§ 10c EStG).

    Pauschbeträge für außergewöhnliche Belastungen

    Zur Abgeltung bestimmter außergewöhnlicher Belastungen werden Pauschbeträge gewährt (vgl. §§ 33b, 33c EStG), die bei Ausstellung der Lohnsteuerkarte als Freibeträge eingetragen werden können bzw. von Amts wegen einzutragen sind (§ 39a EStG).

    1. Behinderten-Pauschbetrag: zur Abgeltung der außergewöhnlichen Belastungen, die den Körperbehinderten unmittelbar aus ihrer Körperbehinderung erwachsen.

    a) Begünstigter Personenkreis:
    (1) behinderte Menschen, deren Grad der Behinderung auf mind. 50 festgestellt ist;
    (2) behinderte Menschen, deren Grad der Behinderung auf weniger als 50, aber mind. auf 25 festgestellt ist, wenn dem behinderten Menschen wegen seiner Behinderung nach gesetzlichen Vorschriften Renten oder andere laufende Bezüge zustehen, und zwar auch dann, wenn das Recht auf die Bezüge ruht oder der Anspruch auf die Bezüge durch Zahlung eines Kapitals abgefunden worden ist bzw. behinderte Menschen, deren Behinderung zu einer dauernden Einbuße der körperlichen Beweglichkeit geführt hat oder auf einer typischen Berufskrankheit beruht.

    b) Die Höhe des Pauschbetrages richtet sich nach dem Grad der dauernden Behinderung und beträgt zwischen 310 und 3.700 Euro.

    c) Steht der Pauschbetrag einem Kind des Steuerpflichtigen zu, für das er einen Kinderfreibetrag erhält, so wird der Pauschbetrag auf Antrag auf den Steuerpflichtigen übertragen, wenn ihn das Kind nicht in Anspruch nimmt.

    2. Hinterbliebenen-Pauschbetrag: a) begünstigter Personenkreis: Personen, denen laufende Hinterbliebenenbezüge gewährt worden sind, wenn die Bezüge nach dem Bundesversorgungsgesetz und ähnlichen Gesetzen, nach den Vorschriften über die gesetzliche Unfallversicherung, nach den beamtenrechtlichen Vorschriften an Hinterbliebene eines an Folgen eines Dienstunfalls verstorbenen Beamten oder nach den Vorschriften des Bundesentschädigungsgesetzes geleistet werden, auch wenn das Recht auf die Bezüge ruht oder der Anspruch auf die Bezüge durch Zahlung eines Kapitals abgefunden wurde.

    b) Die Höhe des Pauschbetrages beträgt 370 Euro.

    c) Übertragung des Pauschbetrages analog zum Behinderten-Pauschbetrag.

    3. Pflege-Pauschbetrag: a) begünstigter Personenkreis: Steuerpflichtige, denen Aufwendungen für eine Person erwachsen, die nicht nur vorübergehend so hilflos ist, dass sie für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens in erheblichem Umfang fremder Hilfe bedürfen, falls der Steuerpflichtige die Pflege im Inland entweder in seiner Wohnung oder in der Wohnung des Pflegebedürftigen persönlich durchführt und er dafür keine Einnahmen erhält.

    b) Die Höhe des Pauschbetrages beträgt 924 Euro.

    4. Berufsausbildungs-Pauschbetrag: Ausbildungsfreibetrag, Ausbildungskosten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Pauschbeträge Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pauschbetraege-46028 node46028 Pauschbeträge node36682 Einkünfteermittlung node46028->node36682 node33813 Freibetrag node46028->node33813 node50051 Versorgungsfreibetrag node33798 Grad der Behinderung ... node45837 Schwerbehindertenrecht node31062 Ausgleichsabgabe node46179 schwerbehinderte Menschen node31062->node46179 node46179->node46028 node46179->node33798 node46179->node45837 node40515 Nachteilsausgleich node46179->node40515 node30975 Arbeitnehmer-Pauschbetrag node30975->node46028 node47963 Werbungskosten node47963->node46028 node46993 Werbungskosten-Pauschbeträge node46993->node46028 node46993->node30975 node46993->node47963 node40608 nachgelagerte Besteuerung node27500 Arbeitslohn node33833 Einkünfte node36682->node33833 node47352 Versorgungsbezüge node47352->node46028 node47352->node50051 node47352->node40608 node47352->node27500 node49612 Versicherungspflicht node29095 Arbeitszeit node31379 Arbeitsentgelt node34292 geringfügige Beschäftigung node34292->node46028 node34292->node49612 node34292->node29095 node34292->node31379 node47675 Überschussrechnung node47675->node36682 node33813->node36682
      Mindmap Pauschbeträge Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pauschbetraege-46028 node46028 Pauschbeträge node36682 Einkünfteermittlung node46028->node36682 node34292 geringfügige Beschäftigung node34292->node46028 node47352 Versorgungsbezüge node47352->node46028 node46993 Werbungskosten-Pauschbeträge node46993->node46028 node46179 schwerbehinderte Menschen node46179->node46028

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Gerade in der Gastronomie kommt es häufig vor: Waren werden zum Eigenverbrauch entnommen. Der Bäcker isst eine frisch gebackene Brezel, der Koch einen Teller Suppe. Doch auch diese Sachentnahmen gehen nicht am Finanzamt vorbei.
      ∎ …
      ∎ …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete