Direkt zum Inhalt

Versicherungsprinzip

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konzept der Privat- und Sozialversicherung. Versicherung bedeutet immer Risikoausgleich, bei bestimmten Arten der Versicherung verbunden mit einer Kapitalansammlung. Risikoausgleich durch Versicherung erfolgt durch Bildung von Gefahrengemeinschaften im Sinn eines Zusammenschlusses von Personen, die von gleichartigen Gefahren bedroht sind. Durch laufende Prämienzahlung seitens der Gesamtheit der Versicherten soll gewährleistet sein, dass bei Eintritt eines Schadens der für den Schadensausgleich notwendige Betrag bereitgestellt ist. Daraus folgt, dass die Höhe der von Einzelnen zu leistenden Prämienzahlung grundsätzlich von der Höhe des Risikos abhängt, mit dem sie die Versichertengemeinschaft belasten. Es dominiert somit hier die Idee der gemeinsamen Selbsthilfe nach Maßgabe des Äquivalenzprinzips im Sinn eines Gegenseitigkeitsverhältnisses.

    Das System der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland ist durch eine starke Verkopplung von Versicherungsprinzip, Versorgungsprinzip und Fürsorgeprinzip gekennzeichnet.

    Vgl. auch Sozialpolitik, Gestaltungsprinzipien.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Versicherungsprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/versicherungsprinzip-47754 node47754 Versicherungsprinzip node29478 Äquivalenzprinzip node47754->node29478 node44250 Sozialpolitik Gestaltungsprinzipien node47754->node44250 node29485 Arbeitslosenversicherung node36519 Fürsorgeprinzip node36519->node47754 node36519->node44250 node29109 Arbeitslosengeld II node36519->node29109 node35684 Gründungszuschuss node27908 Beveridge-Kurve node30087 Arbeitsmarktrisiken node28168 Arbeitsmarktpolitik node30087->node28168 node29744 Beschäftigungspolitik node28168->node47754 node28168->node35684 node28168->node27908 node28168->node29744 node33541 Gesetzliche Rentenversicherung (GRV) node45161 Rente node27546 Beitragsbezogenheit node27546->node47754 node27546->node29485 node27546->node33541 node27546->node45161 node27546->node29478 node30346 Besteuerungsprinzipien node29478->node30346 node51731 Sozialpolitik in der ... node42184 Soziale Marktwirtschaft node44250->node29478 node44250->node51731 node44250->node42184 node47010 Wertschöpfungsteuer node47010->node29478 node47070 Zweitwohnungsteuer node47070->node29478 node31752 Beiträge node31752->node29478
      Mindmap Versicherungsprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/versicherungsprinzip-47754 node47754 Versicherungsprinzip node29478 Äquivalenzprinzip node47754->node29478 node44250 Sozialpolitik Gestaltungsprinzipien node47754->node44250 node27546 Beitragsbezogenheit node27546->node47754 node28168 Arbeitsmarktpolitik node28168->node47754 node36519 Fürsorgeprinzip node36519->node47754

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Werding
      Ruhr-Universität Bochum,Lehrstuhl für Sozialpolitik und öffentliche Finanzen, Fakultät für Sozialwissenschaft
      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Landessozialgericht, Darmstadt

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Arbeit ist seit jeher fester Bestandteil des menschlichen Lebens, auch wenn sich die Art und Weise ihrer Erbringung und die ihr zugeschriebene individuelle und kollektive Bedeutung in der Menschheitsgeschichte stark gewandelt haben (für einen …
      Im Zuge des Umbaus bzw. der inneren Umgestaltung (Perestroika) und der beschleunigten Entwicklung (Uskorenije) der Sowjetunion entdeckte die Führung der KPdSU die Sozialpolitik (wieder). Bereits angekündigt auf dem April-Plenum des Zentralkomitees …
      Seit seinem Inkrafttreten 1949 enthält das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland die normative Feststellung: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ (Art. 3). Da die Verfassung dieses Grundrecht (wie alle anderen auch) zudem als …

      Sachgebiete