Direkt zum Inhalt

Open Educational Resources

Definition

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien jeglicher Art und in jedem Medium, die unter einer offenen Lizenz (etwa Creative Commons oder GNU General Public License) veröffentlicht werden. Diese ermöglicht den kostenlosen (mehrheitlich insgesamt bedingungslosen) Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch andere Personen und Gruppen ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien jeglicher Art und in jedem Medium, die unter einer offenen Lizenz (etwa Creative Commons oder GNU General Public License) veröffentlicht werden. Diese ermöglicht den kostenlosen (mehrheitlich insgesamt bedingungslosen) Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Verbreitung durch andere Personen und Gruppen ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen. Dabei bestimmen die Urheber – gemeinnützige Organisationen, Hochschulen und Unternehmen sowie Privatpersonen – selbst, welche Nutzungsrechte sie einräumen und welche Rechte sie sich vorbehalten. OER können sowohl Lehr- als auch Lernmaterialien sein und damit unterschiedliche Funktionen im formalen und informellen Lernen erfüllen.

    2. Entwicklung und Beispiele: Die UNESCO hat den Begriff "Open Educational Resources" ab dem Jahre 2002 geprägt. Sie schreibt auf ihrer deutschsprachigen Website: "Open Educational Resources können einzelne Materialien, aber auch komplette Kurse oder Bücher umfassen. Jedes Medium kann verwendet werden. Lehrpläne, Kursmaterialien, Lehrbücher, Streaming-Videos, Multimedia-Anwendungen, Podcasts – all diese Ressourcen sind OER, wenn sie unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden" (Website UNESCO). Die OER World Map versucht ein weltweites Bild der OER-Bewegung zu zeichnen. Über sie kommt man auf zahlreiche Institutionen und Ressourcen auch im deutschsprachigen Raum, etwa die Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet (ZUM) mit ihren Unterrichtsmaterialien oder die Technische Universität Darmstadt mit ihren Vorlesungen aus den Geistes-, Natur- und Ingenieurwissenschaften.

    3. Kritik und Ausblick: Die UNESCO "sieht in OER eine Chance zur Förderung von Wissensgesellschaften und zur Förderung von Bildung für alle Menschen weltweit". "OER verfügen über das Potenzial, Bildungsqualität zu verbessern sowie Dialog, Verbreitung von Wissen und Kapazitätsaufbau zu fördern" (Website UNESCO). Allerdings kann man über OER auch Falschinformationen und Pseudowissen weitergeben, und es können Anbieter mit fragwürdigen Qualifikationen und Ambitionen auf dem Bildungsmarkt erscheinen. Zertifizierung und Akkreditierung vermögen dieses Problem abzuschwächen, sind aber nicht für alle Beteiligten eine Option. Die Informationsethik findet auf diesem Gebiet zahlreiche Forschungsgegenstände, etwa die Sicherstellung der Qualität oder die Vertrauenswürdigkeit der Quelle der Information, die Gewährleistung der Informationsfreiheit sowie die Überwindung des digitalen Grabens. Die Rechtswissenschaft widmet sich in diesem Zusammenhang u.a. dem Urheber- und dem Lizenzrecht.

    Mindmap Open Educational Resources Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/open-educational-resources-54316 node54316 Open Educational Resources node40528 Information node54316->node40528 node47196 Wissen node54316->node47196 node48087 Unternehmen node54316->node48087 node45094 Organisation node54316->node45094 node45908 Qualität node54316->node45908 node43095 Organisationsstruktur node43095->node45094 node36167 Economies of Scale node39592 Kommunikationspolitik node39592->node40528 node40528->node36167 node28709 Data Mining node28709->node47196 node53876 Sharing Economy node53876->node47196 node54080 Wirtschaft node54080->node47196 node51971 Organisation node51971->node45094 node47011 Verwaltung node47011->node45094 node40513 Markt node40513->node45094 node45598 Produktionsfaktoren node48087->node45598 node53580 Service Level Agreement node53580->node45908 node47755 Total Quality Management ... node47755->node45908 node44840 Personalabteilung node44840->node45908 node44396 Qualitätssicherung node45908->node44396 node52673 Soziale Medien node52673->node48087 node52604 Personalentwicklung node52604->node47196 node52604->node48087 node54195 Digitalisierung node54195->node40528 node54195->node48087 node54032 Industrie 4.0 node54032->node40528
    Mindmap Open Educational Resources Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/open-educational-resources-54316 node54316 Open Educational Resources node48087 Unternehmen node54316->node48087 node45908 Qualität node54316->node45908 node45094 Organisation node54316->node45094 node47196 Wissen node54316->node47196 node40528 Information node54316->node40528

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete