Direkt zum Inhalt

Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management B.A.U.M.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Der Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management B.A.U.M. ist ein politisch neutral wirkender Arbeitskreis, der das Ziel der Sensibilisierung von Unternehmen, Institutionen, Politik und der Bevölkerung für die Probleme und Chancen des vorsorgenden Umweltschutzes sowie für Fragen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise, der Einführung von Methoden und Maßnahmen zum Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement (Nachhaltigkeit) von Unternehmen und der Verbreitung integrierter Systeme zur vorsorgenden Unternehmensführung verfolgt. Der 1984 gegründete Arbeitskreis besteht aus über 500 Unternehmen aller Größen und Branchen, sowie Verbänden, Institutionen und Einzelpersonen. B.A.U.M. e.V. wirkt in zahlreichen Gremien von Verbänden, Wirtschaft, Medien und Politik beratend mit.

    Jedes Mitglied erklärt mit der Unterzeichnung eines Ehrenkodex für umweltbewusstes Management, der aus zehn Verhaltensleitlinien besteht, den Umweltschutz zur seinem vorrangigen Unternehmensziel.

     

     

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management B.A.U.M. Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesarbeitskreis-umweltbewusstes-management-baum-52295 node52295 Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management ... node48087 Unternehmen node52295->node48087 node41203 Nachhaltigkeit node52295->node41203 node47401 Umweltschutz node52295->node47401 node30819 Betrieb node48087->node30819 node33538 Gutenberg node48087->node33538 node53997 Energiemanagement node53997->node48087 node53558 3D-Drucker node53558->node48087 node49340 Unternehmer node41203->node49340 node54202 Digital-Supply-Chain-Management node54202->node41203 node53729 Erneuerbare Energien node53729->node41203 node48345 Umweltpolitik node47401->node48345 node49273 Umweltbewusstsein node49273->node47401 node52404 Umweltverhalten node52404->node47401 node52376 Kooperationsprinzip node52376->node47401
      Mindmap Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management B.A.U.M. Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesarbeitskreis-umweltbewusstes-management-baum-52295 node52295 Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management ... node48087 Unternehmen node52295->node48087 node41203 Nachhaltigkeit node52295->node41203 node47401 Umweltschutz node52295->node47401

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Edeltraud Günther
      TU Dresden,
      Fak. Wirtschaftswissenschaften,
      LS Betriebswirtschaftslehre insb.
      Betriebliche Umweltökonomie
      Universitätsprofessorin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Umweltschäden sind häufig das Ergebnis einer wirtschaftlichen Nutzung natürlicher Ressourcen (Döring und Töller i. E.). Da Umweltpolitik meist auf die Regulierung solcher wirtschaftlichen, insbesondere industriellen Tätigkeiten abzielt, spielen Wirtschaftsverbände in umweltpolitischen Entscheidungsprozessen in aller Regel eine wichtige Rolle. 
      Bei der Kooperation mit gesellschaftlichen Anspruchsgruppen handelt es sich grundsätzlich um eine mögliche Interaktionsbeziehung der Untemehmung mit ihrer Umwelt. Will man ein solches Phänomen ergründen, erscheint es wichtig — vor allem bei einem …

      Sachgebiete