Direkt zum Inhalt

Recycling

Definition

Rückführung von Produktions- und Konsumabfällen (auch: Abwärme) in den Wirtschaftskreislauf.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: a) Rückführung von Produktions- und Konsumabfällen (auch: Abwärme) in den Wirtschaftskreislauf. Innerbetrieblich Aufgabe der Abfallwirtschaft.
    b) Materialkostenintensiver Wirtschaftsbereich, der die Bereiche Recycling von Schrott und Recycling von nicht metallischen Altmaterialien und Reststoffen enthält.

    2. Umweltwirkung: Umweltschutz durch Verzicht auf Abbau natürlicher Ressourcen (Ressourcenschonung) mit Material- und Energiekostenminderung und Vermeiden der Rückstandsabgabe in die natürliche Umwelt mit Wegfall von Entsorgungskosten.

    3. Voraussetzungen: Zur Gewinnung von Sekundärstoffen aus Rückständen nach physischer Erfassung, Identifikation, Klassifikation, Kennzeichnung und Dokumentation (Stoffbilanz, Energiebilanz, ökologische Buchhaltung) sind zumeist Aufbereitungsvorgänge erforderlich; Rückstandsvermittlung i.d.R. durch Recyclingbörsen und Aufkaufhandel.

    Rückfluss von Sekundärstoffen ist bes. hoch bei Altmetallen, -papier, -glas, -kunststoffen, -reifen.

    4. Arten: a) Wiederverwendung: Wiederholter Einsatz eines Rückstandes für den ursprünglichen Verwendungszweck (z.B. Mehrwegflaschen).
    b) Weiterverwendung: Rückstandseinsatz für andere Zwecke (z.B. Granulat aus Altreifen zur Produktion von Bodenbelägen).
    c) Weiterverwertung: Herstellung von Sekundärstoffen zum Wiedereinsatz in den Produktionsprozess, dem sie entstammen (z.B. Altglas zur Herstellung von Behälterglas).

    Recycling stofflicher Rückstände ist stets Rückführung von in Produktion oder Konsum eingesetzter Materie. Genutzte Energie lässt sich nicht nochmals nutzen; ungenutzt aus einem thermodynamischen System (z.B. Abhitze aus Industrieöfen) abfließende Energie kann dem System wieder zugeführt werden.

    Mindmap Recycling Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/recycling-44989 node44989 Recycling node47401 Umweltschutz node44989->node47401 node34752 Homo oeconomicus node33970 Downcycling node33970->node44989 node49273 Umweltbewusstsein node49273->node47401 node48345 Umweltpolitik node52376 Kooperationsprinzip node52376->node47401 node47401->node48345 node28357 Direktinvestition node30562 Cluster node39624 Innovation node51025 Wirtschaftsgeografie node51025->node44989 node51025->node34752 node51025->node28357 node51025->node30562 node51025->node39624 node39913 Lebenszyklus node39913->node44989 node29637 Absatz node39913->node29637 node31350 Dienstleistungsproduktion node40672 Kuppelprodukte node31350->node40672 node38438 Kalkulation node38438->node40672 node32968 Divisionskalkulation node40672->node44989 node40672->node32968 node42402 Produktionsprogrammplanung node42402->node39913 node54371 Digitaler Zwilling node54371->node39913 node44081 Portfolio-Analyse node44081->node39913 node52329 Nettoeffekt des Recyclings node52329->node44989 node52329->node33970
    Mindmap Recycling Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/recycling-44989 node44989 Recycling node47401 Umweltschutz node44989->node47401 node39913 Lebenszyklus node39913->node44989 node40672 Kuppelprodukte node40672->node44989 node51025 Wirtschaftsgeografie node51025->node44989 node33970 Downcycling node33970->node44989

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete