Direkt zum Inhalt

Contingent Capital

Definition

Instrument des Kapitalmanagement zur Finanzierung von Versicherungsrisiken. Mittels einer vertraglichen Zusage (Option) wird nach Eintritt eines definierten Ereignisses bzw. Schadens zu einem vorab festgelegten Preis (Kurs) Kapital bereitgestellt (z.B. nachrangiges Fremdkapital, Genussrechtskapital oder Kapital gegen Vorzugsaktien).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff
    2. Ziele
    3. Arten
    4. Schematische Darstellung

    Begriff

    Instrument des Kapitalmanagements zur Finanzierung von Risiken, z.B. auch von typischen Versicherungsrisiken. Mittels einer vertraglichen Zusage (Option) wird nach Eintritt eines definierten Ereignisses bzw. Schadens zu einem vorab festgelegten Preis (Kurs) Kapital bereitgestellt (z.B. Nachrangkapital in Form von nachrangigem Fremdkapital oder Genussrechtskapital oder Kapital gegen Vorzugsaktien). I.d.R. erfolgt eine Rückzahlung des Kapitals bei Laufzeitende der Transaktion, um eine Verwässerung des Eigenkapitals zu vermeiden. 

    Ziele

    Eine Contingent-Capital-Lösung erlaubt dem versicherten Unternehmen, seine Finanzkraft nach einem schweren Versicherungsereignis zu sichern und seine Kreditkosten zu senken, da eine Kapitalaufnahme zu diesem Zeitpunkt (nach bestimmten Ereignissen) möglicherweise nicht oder nur zu sehr hohen Kosten möglich wäre. Ziele sind somit die Vermeidung der Insolvenz bzw. der Beeinträchtigung von geplanten Investitionen mangels verfügbarer Mittel. 

    Arten

    a) (Catastrophe-Cat-) Equity-Puts: dadurch erwirbt bspw. ein Erstversicherer das Recht, nach/bei Eintritt eines vorab vereinbarten (Versicherungs-) Ereignisses (Schadenfalls) eine Kapitalerhöhung zu ex ante festgelegten Konditionen durchzuführen.
    b) (Contingent) Surplus Notes: verbriefen das Recht, zu im Voraus festgelegten Konditionen Eigenkapital ersetzende Verbindlichkeiten aufzunehmen. 

    Schematische Darstellung




    Abb.: Schematische Darstellung Contingent Capital, Quelle: Munich Re

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Contingent Capital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/contingent-capital-29252 node29252 Contingent Capital node34928 Genussrechtskapital node29252->node34928 node38061 Kapital node34928->node38061 node35766 Genussrechte node34928->node35766
      Mindmap Contingent Capital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/contingent-capital-29252 node29252 Contingent Capital node34928 Genussrechtskapital node29252->node34928

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This paper develops a structural model to evaluate contingent capital notes (CCN) of Basel III under alternative regulatory closure rules. Our dynamic model has a fixed default barrier and at specific discrete time points an additional higher …
      We consider the valuation and analysis of zero-coupon contingent capital bonds (CCBs) in the structural framework. Making virtually no assumptions on asset value dynamics, the terms of conversion or the conversion trigger, we express the value of …
      The financial crisis has emphasized the difficulties for financial companies to raise funds through conventional liabilities. In this environment, hybrid securities are becoming popular. In this paper we study the optimal capital structure of a …

      Sachgebiete