Direkt zum Inhalt

Genussrechte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Formen: Bei der AG können Genussrechte z.B. zu einem Anteil am Reingewinn oder am Liquidationserlös berechtigen. Die Gewährung von Genussrechten geschieht häufig als Gründerlohn, bei Sanierung und anderen Gelegenheiten.

    2. Charakterisierung: Genussrechte sind an Aktienbesitz nicht gebunden; die Inhaber der Genussrechte haben weder Stimmrecht noch sonstige Mitgliedschaftsrechte. Genussrechte gewähren somit nur einen rein schuldrechtlichen Anspruch, keinen mitgliedschaftsrechtlichen. Dadurch unterscheiden sie sich von den Sonderrechten der Vorzugsaktien. Die Gewährung von Genussrechten bedarf eines Beschlusses der Hauptversammlung mit Dreiviertelmehrheit des bei der Beschlussfassung vertretenen Grundkapitals (§ 221 AktG).

    3. Über die Genussrechte wird im Allgemeinen ein Genussschein ausgestellt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Genussrechte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/genussrechte-35766 node35766 Genussrechte node36007 Grundkapital node35766->node36007 node31763 Aktie node35766->node31763 node42244 Sonderrecht node35766->node42244 node35090 Gründerlohn node35766->node35090 node50314 Vorzugsaktie node35766->node50314 node43753 Stimmrecht node35766->node43753 node44726 Sondervorteil node35766->node44726 node49887 Überkapitalisierung node49887->node36007 node29411 Aktienkapital node29411->node36007 node38793 Nennwert node36007->node38793 node47940 Vorzugsdividende node47940->node50314 node49410 Vorrechtsaktie node49410->node50314 node37358 kumulative Dividende node37358->node50314 node28594 Aktionär node28594->node42244 node42244->node44726 node46124 Satzung node35090->node46124 node33408 Gründung einer AG node35090->node33408 node35090->node44726 node49093 Teilnehmerverzeichnis node49093->node43753 node50314->node31763 node50314->node43753 node41827 Insolvenzverfahren node35545 Gesellschafterversammlung node43753->node41827 node43753->node35545 node32034 Gründergewinn node32034->node35090 node46713 Rücklagen für eigene ... node46713->node36007
      Mindmap Genussrechte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/genussrechte-35766 node35766 Genussrechte node35090 Gründerlohn node35766->node35090 node43753 Stimmrecht node35766->node43753 node42244 Sonderrecht node35766->node42244 node50314 Vorzugsaktie node35766->node50314 node36007 Grundkapital node35766->node36007

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Prof. Dr. Wolfgang Breuer
      RWTH Aachen,
      Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre,
      insb. Betriebliche Finanzwirtschaft
      Professor
      Prof. Dr. Claudia Breuer
      Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences
      Professorin für Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mezzanine Finanzinstrumente und insbesondere Genussrechtskapital bilden vor allem für mittelständische Unternehmen eine sinnvolle Alternative zum klassischen Eigen- und Fremdkapital. Für den erfolgreichen Einsatz von Genussrechtskapital in der Unt
      Wer als Unternehmer seinen ökologisch orientierten Betrieb vergrößern will, benötigt in der Regel Fremdkapital zur Finanzierung. Dafür stehen ihm die folgenden klassischen Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung: Bank

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete