Direkt zum Inhalt

Orderpapier

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Orderkonnossement. 1. Begriff: Wertpapier, das auf den Namen eines bestimmten Berechtigten lautet und durch schriftliche Erklärung auf dem Papier (Indossament) übertragen werden kann.

    Der Erwerber erlangt durch die Übertragung eine schriftgemäße, vom Recht des Vormannes unabhängige Stellung. Der Schuldner kann ihm nur solche Einwendungen entgegensetzen, die die Gültigkeit seiner Erklärung in der Urkunde betreffen oder sich aus dem Inhalt der Urkunde ergeben oder ihm unmittelbar gegen den Erwerber zustehen (§ 364 II HGB).

    2. Arten: a) Gekorenes Orderpapier (gewillkürtes Orderpapier): Werden erst durch die Orderklausel („an Order”) zu Orderpapier; dazu zählen die sechs kaufmännischen Orderpapiere des § 363 HGB sowie die Orderschuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland (früher des Reichs) und der Länder.

    b) Geborenes Orderpapier (gesetzliches Orderpapier): Ohne Orderklausel Orderpapier und indossabel; dazu zählen Wechsel, Scheck, Zwischenscheine und Namensaktie.

    c) Alle anderen mit Orderklausel versehenen Papiere sind keine echten Orderpapiere; durch Indossament wird bei ihnen nur die Abtretung beurkundet (mit den gleichen Rechtswirkungen wie bei Namenspapieren).

    Mindmap Orderpapier Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/orderpapier-45253 node45253 Orderpapier node47636 Wechsel node45253->node47636 node39033 Indossament node45253->node39033 node42538 Scheck node42538->node45253 node42538->node39033 node35302 Forderungsabtretung node31763 Aktie node33431 Hypothek node35586 Grundschuld node31347 akzessorische Sicherheiten node45069 Pfandrecht node31347->node45069 node44319 Sicherungsübereignung node45069->node45253 node45069->node33431 node45069->node35586 node45069->node44319 node41781 Namensaktie node41781->node45253 node41781->node35302 node41781->node31763 node41781->node39033 node40786 Inhaberaktie node41781->node40786 node47636->node39033 node49603 Umsatzsteuer node47636->node49603 node52735 Zwei-Punkt-Klauseln node41912 Konnossement node52735->node41912 node31575 CFR node31575->node41912 node35686 FOB node35686->node41912 node41912->node45253 node48640 Wertpapier node41912->node48640 node48640->node47636 node43168 Obligo node43168->node47636 node43168->node39033
    Mindmap Orderpapier Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/orderpapier-45253 node45253 Orderpapier node47636 Wechsel node45253->node47636 node39033 Indossament node45253->node39033 node41781 Namensaktie node45253->node41781 node41912 Konnossement node41912->node45253 node45069 Pfandrecht node45069->node45253

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete