Direkt zum Inhalt

E-Commerce-Richtlinie 2000

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Richtlinie 2000/31 EG über den elektronischen Geschäftsverkehr vom 8.6.2000 (ABl. EG Nr. L 178 S.1).

    Zielsetzung: EU-weite Angleichung bestimmter für die Dienste der Informationsgesellschaft geltender innerstaatlicher Regelungen. Es soll der freie Verkehr mit Waren und Dienstleistungen im E-Commerce zwischen den Mitgliedsstaaten gewährleistet werden. Gegenstand der E-Commerce-Richtlinie 2000 sind auf individuellen Abruf im Fernabsatz und auf elektronischem Weg angebotene und erbrachte Waren und Dienstleistungen. Die E-Commerce-Richtlinie 2000 wurde in deutsches Recht umgesetzt v.a. in §§ 312e, 312f BGB, im Unterlassungsklagengesetz i.d.F. vom 27.8.2002 (BGBl. I 3422, 4346), im Telemediengesetz vom 26.2.2007 (BGBl. I 179).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap E-Commerce-Richtlinie 2000 Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/e-commerce-richtlinie-2000-33928 node33928 E-Commerce-Richtlinie 2000 node34108 elektronischer Geschäftsverkehr node33928->node34108 node44478 Reverse-Charge-Verfahren node34108->node44478 node37813 Lieferung node34108->node37813 node45184 sonstige Leistung node34108->node45184 node37192 Internet node37192->node34108
      Mindmap E-Commerce-Richtlinie 2000 Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/e-commerce-richtlinie-2000-33928 node33928 E-Commerce-Richtlinie 2000 node34108 elektronischer Geschäftsverkehr node33928->node34108

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete