Direkt zum Inhalt

fundamentale Transformation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Entwicklung einer Wettbewerbssituation, die vor dem Vertragsabschluss durch mehrere Anbieter gekennzeichnet ist und nach dem Vertragsschluss die Form eines formal nicht determinierten bilateralen Monopols annimmt. Die Ex-Post-Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter kann sich daraus ergeben, dass jener Anbieter, der den erstmaligen Zuschlag erhält, transaktionsspezifische Investitionen tätigen muss. Folglich hat er ex post gegenüber seinen Konkurrenten einen Wettbewerbsvorsprung, weil er bei einem erneuten Bietprozess die spezifischen Investitionen nicht mehr einrechnen muss. Andererseits können diese zu einer Abhängigkeit vom Nachfrager führen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap fundamentale Transformation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fundamentale-transformation-34675 node34675 fundamentale Transformation node45251 spezifische Investitionen node34675->node45251 node39454 Investition node45251->node39454 node47344 Transaktion node45251->node47344 node42139 Quasirente node45251->node42139 node36289 glaubhafte Zusicherungen node45251->node36289
      Mindmap fundamentale Transformation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fundamentale-transformation-34675 node34675 fundamentale Transformation node45251 spezifische Investitionen node34675->node45251

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Apl. Prof. Dr. Dr. Helge Peukert
      Universität Siegen, Masterstudiengang Plurale Ökonomik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete