Direkt zum Inhalt

spezifische Investitionen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Investitionen sind für bestimmte Transaktionen dann spezifisch, wenn sie die Bindung von Kapital erfordern, deren Ertrag von der Fortsetzung dieser Transaktionsbeziehungen abhängt. Spezifische Investitionen sind dadurch gekennzeichnet, dass ihre Erträge in der nächstbesten Verwendung niedriger ausfallen als in der gegenwärtigen, sodass beim Investor eine Quasirente anfällt.

    Zu unterscheiden sind physische und räumliche Spezifität von Anlagen, die Spezifität von Humankapital und Widmungsspezifität. Letztere kommt aufgrund von spezifischen Investitionen eines Transaktionspartners zustande, der ohne diese den Anreiz hätte, sich die Quasirente seines Gegenübers anzueignen. Durch Widmungsspezifität soll die einseitige Abhängigkeit eines Partners durch eine wechselseitige Abhängigkeit der Beteiligten ersetzt werden, was zur Stabilisierung der Transaktionsbeziehung beiträgt.

    Spezifische Investitionen können glaubhafte Zusicherungen im Rahmen langfristiger Verträge bestärken.

    Vgl. auch Team-Theorie der Unternehmung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap spezifische Investitionen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/spezifische-investitionen-45251 node45251 spezifische Investitionen node49761 Vertrag node45251->node49761 node36289 glaubhafte Zusicherungen node45251->node36289 node42139 Quasirente node45251->node42139 node39454 Investition node45251->node39454 node47344 Transaktion node45251->node47344 node46183 Opportunismus node44668 Schuldanerkenntnis node44668->node49761 node40961 Kontrakt node40961->node49761 node47264 Willenserklärung node49761->node47264 node49831 Unsicherheit node34043 Geldpolitik node36289->node46183 node36289->node49831 node36289->node34043 node33109 hybride Organisationsformen node33109->node42139 node29365 Differenzialrente node29365->node42139 node42139->node46183 node33079 Finanzierung node39454->node33079 node44593 punktuelle Anreize node44593->node47344 node43672 Sammelanreize node43672->node47344 node49432 Transaktionskostentheorie der Unternehmung node49432->node47344 node48587 Transaktionskostenökonomik node47344->node48587 node39409 Nettoinvestitionen node39409->node39454 node38522 Investitionsplan node38522->node39454 node44196 Self Enforcing Contract node44196->node49761
      Mindmap spezifische Investitionen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/spezifische-investitionen-45251 node45251 spezifische Investitionen node39454 Investition node45251->node39454 node47344 Transaktion node45251->node47344 node42139 Quasirente node45251->node42139 node36289 glaubhafte Zusicherungen node45251->node36289 node49761 Vertrag node45251->node49761

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Apl. Prof. Dr. Dr. Helge Peukert
      Universität Siegen, Masterstudiengang Plurale Ökonomik
      Dr. Peter Haric
      Institutsvorstand Leitbetriebe Austria Institut

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete