Direkt zum Inhalt

glaubhafte Zusicherungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Credible Commitments; 1. Begriff und Merkmale: dienen der Absicherung langfristiger Vertragsbeziehungen und der Reduktion von Unsicherheit.

    2. Ökonomische Bedeutung: Ohne die Möglichkeit von glaubhaften Zusicherungen kann eine arbeitsteilige Wirtschaft nicht funktionieren, weil die Transaktionskosten zu hoch werden. Mithilfe glaubhafter Zusicherungen kann ein Vertragspartner bereits vor Vertragsabschluss demonstrieren, dass er im Verlauf der Transaktionsbeziehung auf opportunistische Manöver verzichten wird (Opportunismus).

    Zusicherungen können auf unterschiedliche Weise glaubhaft gemacht werden. Zwischen Transaktionspartnern, die sich kennen und vertrauen, können Zusicherungen in Form mündlicher Zusagen gegeben werden. Aber auch spezifische Investitionen in Sach- oder Humankapital, die im Rahmen einer Transaktionsbeziehung geleistet werden, können - gewissermaßen als Form der Geiselhaftung - zur Glaubhaftigkeit von Zusagen führen. Ein Transaktionspartner wird im Eigeninteresse von opportunistischem Verhalten Abstand nehmen, weil er eine Beendigung der Transaktionsbeziehung und den Verlust seiner Quasirente befürchten muss. Schließlich sind auch stabile institutionelle Rahmenbedingungen (z.B. Gesetze, Sitten und Gebräuche) als glaubhafte Zusicherungen zu verstehen, die ökonomische Austauschbeziehungen fördern.

    3. Geldpolitik als Beispiel: In der Literatur um die Zeitinkonsistenz der optimalen, geldpolitischen Entscheidungen der Zentralbank (Barro, Gordon) ist die Glaubwürdigkeit von zentraler Bedeutung. Die Transparenz und Offenheit der Geldpolitik, somit die Fähigkeit, glaubhafte Zusicherungen zu machen, führen zu fallenden Inflationserwartungen der Wirtschaftssubjekte. Eine auf Preisniveaustabilität bedachte Geldpolitik ist dann erfolgreicher bzw. mit geringeren Produktionsverlusten verbunden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap glaubhafte Zusicherungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/glaubhafte-zusicherungen-36289 node36289 glaubhafte Zusicherungen node49831 Unsicherheit node36289->node49831 node34043 Geldpolitik node36289->node34043 node42139 Quasirente node36289->node42139 node46183 Opportunismus node36289->node46183 node44291 Stundung node33109 hybride Organisationsformen node33109->node42139 node34348 Governance-Structure-Theorie der Unternehmung node34348->node42139 node44896 Risiko node46086 Prospect-Theorie node46086->node49831 node32315 Entscheidungstheorie node32315->node49831 node41465 Investitionsrechnung node41465->node49831 node49831->node44896 node35586 Grundschuld node29075 Anfechtung node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node49761 Vertrag node32793->node49761 node49761->node36289 node49761->node44291 node49761->node35586 node49761->node29075 node42139->node46183 node38077 Neue Institutionenökonomik node37591 Menschenbilder node28617 Corporate Governance node28617->node46183 node46183->node38077 node46183->node37591 node39091 Leitzins node39091->node34043 node41881 Monetarismus node41881->node34043 node38052 Keynesianismus node38052->node34043 node39685 Liquidität node39685->node34043 node40211 Macht node40211->node42139
      Mindmap glaubhafte Zusicherungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/glaubhafte-zusicherungen-36289 node36289 glaubhafte Zusicherungen node34043 Geldpolitik node36289->node34043 node46183 Opportunismus node36289->node46183 node49831 Unsicherheit node36289->node49831 node42139 Quasirente node36289->node42139 node49761 Vertrag node49761->node36289

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete