Direkt zum Inhalt

effiziente Firmengrenze

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konzept im Rahmen der Transaktionskostenökonomik bzw. Beitrag v.a. von R. Coase zur Frage, welche Transaktionen in die Firmenhierarchie zu integrieren und welche besser über den Markt abzuwickeln sind (Make-or-Buy-Entscheidungen; Insourcing vs. Outsourcing). Sind im Rahmen einer Transaktionsbeziehung spezifische Investitionen unerheblich, so sprechen Economies of Scale, die ein spezialisierter externer Anbieter durch Bündelung der Nachfrage wahrnehmen kann, und Hierarchienachteile der unternehmensinternen Organisation für eine marktliche Koordination von Transaktionen. Mit steigendem Spezifitätsgrad der eingesetzten Produktionsfaktoren und deshalb zunehmenden Quasirenten entstehen zwischen den Transaktionspartnern jedoch Abhängigkeiten, die institutionell abgesichert werden müssen. Dadurch steigen die Transaktionskosten der marktlichen Koordination. Gleichzeitig sinken mit steigendem Spezifitätsgrad der eingesetzten Faktoren die Kostenvorteile eines externen Anbieters. Ab einem bestimmten Grad der Faktorspezifität ist die Integration der sensitiven Transaktionen in die Unternehmenshierarchie sinnvoll, da die Kosten der institutionellen Absicherung auf dem Markt zu hoch werden.

    Zwischen den Polen Markt und Hierarchie sind hybride Organisationsformen angesiedelt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap effiziente Firmengrenze Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/effiziente-firmengrenze-35266 node35266 effiziente Firmengrenze node48587 Transaktionskostenökonomik node35266->node48587 node42139 Quasirente node35266->node42139 node33109 hybride Organisationsformen node35266->node33109 node36167 Economies of Scale node35266->node36167 node35232 Genossenschaft node31542 Agency-Theorie node31542->node48587 node48587->node36167 node47344 Transaktion node48587->node47344 node40211 Macht node40211->node42139 node34348 Governance-Structure-Theorie der Unternehmung node34348->node42139 node46183 Opportunismus node42139->node46183 node45084 strategische Allianz node37135 Joint Venture node33109->node35232 node33109->node42139 node33109->node45084 node33109->node37135 node42560 Produktionsfunktion node36167->node42560 node48838 Unternehmenskonzentration node36167->node48838 node35414 Gefangenendilemma node41093 Neoklassik node41628 Moral Hazard node42910 Prinzipal-Agent-Theorie node38077 Neue Institutionenökonomik node38077->node35266 node38077->node48587 node38077->node33109 node38077->node35414 node38077->node41093 node38077->node41628 node38077->node42910 node35657 Globalisierung node35657->node36167 node36320 Economies of Scope node36320->node36167
      Mindmap effiziente Firmengrenze Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/effiziente-firmengrenze-35266 node35266 effiziente Firmengrenze node36167 Economies of Scale node35266->node36167 node33109 hybride Organisationsformen node35266->node33109 node42139 Quasirente node35266->node42139 node48587 Transaktionskostenökonomik node35266->node48587 node38077 Neue Institutionenökonomik node38077->node35266

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete