Direkt zum Inhalt

Hierarchienachteile

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Nachteile, die durch falsche Anreize oder Bürokratieversagen, die sich bei unternehmensinterner Koordination entwickeln können, entstehen.

    1. Falsche Anreize: Eine Integration von Transaktionen in die Unternehmung hat i.d.R. zur Konsequenz, dass auf die Transaktionspartner nicht mehr die hochwirksamen punktuellen Anreize des Marktes einwirken, sondern Sammelanreize, die das durchschnittliche Verhalten im Laufe einer längeren Kette von Transaktionen und damit eine im Zeitablauf verlässliche Leistung honorieren. Solche Sammelanreize innerhalb von Hierarchien können sich nachteilig auswirken, wenn es bei einem Transaktionspartner darauf ankommt, sich bietende Gelegenheiten schnell wahrzunehmen und innovationsfreudig zu sein. In solchen Fällen sollte von einer vertikalen Integration der betreffenden Transaktionen abgesehen werden.

    2. Bürokratieversagen: In hierarchischen Organisationen besteht die Gefahr, dass Bürokraten Nebenziele (z.B. die Steigerung des Mitarbeiterstabes, des Einkommens und der Verfügungsgewalt) verfolgen und das eigentliche Ziel einer effizienten Bereitstellung der politisch bestimmten Menge und Art an öffentlichen Gütern vernachlässigen. Zudem streben Bürokraten danach, dass auch unproduktiv gewordene Mitarbeiter langfristig in der Organisation verbleiben. Das sog. Senioritätsprinzip in Verwaltungen sieht z.B. eine Aufstiegs- und Beförderungsmöglichkeit allein in Abhängigkeit der Zugehörigkeit vor. Hierzu kommt es v.a. dann, wenn sich überflüssige Abteilungen oder Mitarbeiter gegenseitig unterstützen (Logrolling).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Hierarchienachteile Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/hierarchienachteile-32126 node32126 Hierarchienachteile node43756 Senioritätsprinzip node32126->node43756 node38470 Logrolling node32126->node38470 node45206 öffentliches Gut node32126->node45206 node47344 Transaktion node32126->node47344 node39955 Infrastruktur node39955->node45206 node50206 Umweltzertifikat node31119 Arbeitsmarkttheorien node51299 Fringe Benefits node43756->node50206 node43756->node31119 node43756->node51299 node46805 Senioritätsentlohnung node43756->node46805 node36944 Kollektiventscheidung node29229 Condorcet-Paradoxon node38470->node36944 node38470->node29229 node35414 Gefangenendilemma node38470->node35414 node50418 Verantwortung node50418->node45206 node38124 Marktwirtschaft node38124->node45206 node34801 externer Effekt node38077 Neue Institutionenökonomik node38077->node32126 node38077->node35414 node41093 Neoklassik node38077->node41093 node41628 Moral Hazard node38077->node41628 node42910 Prinzipal-Agent-Theorie node38077->node42910 node45206->node34801 node30025 Datenbank node50571 Verfügungsrechte node54160 Kryptowährung node54160->node47344 node53556 Crowdfunding node53556->node47344 node47344->node30025 node47344->node50571
      Mindmap Hierarchienachteile Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/hierarchienachteile-32126 node32126 Hierarchienachteile node47344 Transaktion node32126->node47344 node45206 öffentliches Gut node32126->node45206 node38470 Logrolling node32126->node38470 node43756 Senioritätsprinzip node32126->node43756 node38077 Neue Institutionenökonomik node38077->node32126

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete