Direkt zum Inhalt

Senioritätsprinzip

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Personalwirtschaft
    2. Umwelt- und Ressourcenökonomik
    3. Arbeitsmarktökonomik

    Personalwirtschaft

    Grundsatz für den betrieblichen Aufstieg, wonach dieser nur dem jeweils Dienstältesten bzw. dem Ältesten an Lebensjahren zusteht. In Japan bis in die jüngste Vergangenheit durchgängig für alle Hierarchieebenen praktiziert. Im nordamerikanischen und zentraleuropäischen Raum ist das Senioritätsprinzip nur in bestimmten Berufsgruppen oder auf bestimmten Hierarchieebenen üblich.

    Umwelt- und Ressourcenökonomik

    Umweltzertifikat.

    Arbeitsmarktökonomik

    1. Begriff: mit zunehmender Beschäftigungsdauer steigende Anrechte bzw. Anwartschaften.

    2. Das Senioritätsprinzip besagt, dass Beschäftigten mit zunehmender Betriebszugehörigkeitsdauer - und damit i.d.R. mit zunehmendem Lebensalter - Privilegien und steigende Leistungen zuteil werden. Die Vergünstigungen können vielfältig sein: höhere Löhne, größere Arbeitsplatzsicherheit, Erwerb betrieblicher Zusatzleistungen (Fringe Benefits), bevorzugte Berücksichtigung bei Weiterbildungsmaßnahmen, Beförderungen und Aufstiegen etc.

    Vgl. auch Senioritätsentlohnung, Arbeitsmarkttheorien.

    Mindmap Senioritätsprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/senioritaetsprinzip-43756 node43756 Senioritätsprinzip node46805 Senioritätsentlohnung node43756->node46805 node51299 Fringe Benefits node43756->node51299 node50206 Umweltzertifikat node43756->node50206 node31119 Arbeitsmarkttheorien node43756->node31119 node35440 Emissionshandel node45206 öffentliches Gut node47344 Transaktion node38077 Neue Institutionenökonomik node32126 Hierarchienachteile node38077->node32126 node32126->node43756 node32126->node45206 node32126->node47344 node38470 Logrolling node32126->node38470 node49007 Tournamententlohnung node49007->node46805 node48041 Wertgrenzprodukt node46805->node48041 node46805->node31119 node42079 Nutzungsrecht node48345 Umweltpolitik node45477 Sachleistungen node51299->node45477 node32573 Emission node50206->node35440 node50206->node42079 node50206->node48345 node50206->node32573 node26952 Adverse Selection node34801 externer Effekt node42910 Prinzipal-Agent-Theorie node34752 Homo oeconomicus node31119->node26952 node31119->node34801 node31119->node42910 node31119->node34752
    Mindmap Senioritätsprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/senioritaetsprinzip-43756 node43756 Senioritätsprinzip node51299 Fringe Benefits node43756->node51299 node31119 Arbeitsmarkttheorien node43756->node31119 node50206 Umweltzertifikat node43756->node50206 node46805 Senioritätsentlohnung node43756->node46805 node32126 Hierarchienachteile node32126->node43756

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete