Direkt zum Inhalt

Planungsphilosophien

Definition

Aussagensysteme, die sowohl deskriptive als auch normative und affektive Bestandteile umfassen und die „Weltbilder“ zum Ausdruck bringen, vor deren Hintergrund Unternehmensplanung betrieben wird.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Aussagensysteme, die sowohl deskriptive als auch normative und affektive Bestandteile umfassen und die „Weltbilder“ zum Ausdruck bringen, vor deren Hintergrund Unternehmensplanung betrieben wird. Sie werden normalerweise nur implizit „gewusst“ und müssen erst rekonstruiert werden, um sie einer Kritik zugänglich machen zu können.

    2. Merkmale: a) Es kann z.B. unterschieden werden zwischen den mehr emotional geprägten Einstellungen zu Planungspraxis und -theorie einerseits und den eher kognitiv geprägten Einstellungen zu den Fragenkomplexen Zentralisierung/Dezentralisierung, Strukturierung/Umstrukturierung sowie interne/externe Orientierung andererseits.

    b) Nach der Sichtweise des Verhältnisses von System und Umwelt kann unterschieden werden zwischen Inside-out-Planung und Outside-in-Planung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Planungsphilosophien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/planungsphilosophien-46484 node46484 Planungsphilosophien node48330 Unternehmensplanung node46484->node48330 node41876 Inside-out-Planung node46484->node41876 node41119 Kontrolle node48330->node41119 node43721 Personalplanung node43721->node48330 node45012 operative Programmplanung node45012->node48330 node44857 Planentscheidung node44857->node48330 node44387 Outside-in-Planung node41876->node44387 node44387->node46484
      Mindmap Planungsphilosophien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/planungsphilosophien-46484 node46484 Planungsphilosophien node48330 Unternehmensplanung node46484->node48330 node41876 Inside-out-Planung node46484->node41876 node44387 Outside-in-Planung node46484->node44387

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Günter Müller-Stewens
      Universität St. Gallen,
      Institut für Betriebswirtschaft
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Aufgabe des dritten Kapitels ist es, die aus der Literatur bekannten hierarchischen Produktionsplanungssysteme (HPP-Systeme) und die ihnen zugrundeliegenden Planungsphilosophien vorzustellen. Ausgehend von den Zielsetzungen der Produktionsplanung …
      Der Verfasser skizziert eingangs einige Rahmenbedingungen, die die aktuelle Situation der Raumplanung in Deutschland bestimmen. Er bemängelt, daß Fortentwicklungsdiskussionen weitgehend ohne hinreichende Kenntnisse über die bisherigen Ergebnisse und …

      Sachgebiete