Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsplan

Definition

I. Wirtschaftsplan privater Haushalte oder Unternehmen: Am Beginn einer Wirtschaftsperiode von dem einzelnen Wirtschaftssubjekt (Haushalt, Unternehmung) aufgestellter Plan über die in dieser Periode beabsichtigte Konsumption bzw. Produktion und deren Finanzierung. II. Wirtschaftsplan öffentlicher Haushalte: Spezielles Instrument öffentlicher Unternehmen in einer öffentlich-rechtlichen Rechtsform.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Wirtschaftsplan privater Haushalte oder Unternehmen
    2. Wirtschaftsplan öffentlicher Haushalte

    Wirtschaftsplan privater Haushalte oder Unternehmen

    1. Charakterisierung: Am Beginn einer Wirtschaftsperiode von dem einzelnen Wirtschaftssubjekt (Haushalt, Unternehmung) aufgestellter Plan über die in dieser Periode beabsichtigte Konsumption bzw. Produktion und deren Finanzierung. Objektive Gegebenheiten und die Erwartungen gehen, von anderen Wirtschaftssubjekten festgelegt, als konstante Größen in den Wirtschaftsplan ein. Daten, Aktions- oder Fixierungsparameter sind variable Größen (Probleme, die im Wirtschaftsplan im eigenen Ermessen zu lösen sind). Aufgrund des Wirtschaftsplans treffen die Wirtschaftssubjekte im Laufe der Periode ihre Dispositionen.

    Kontrolle: Bei Abweichungen der Tatsachen von den Erwartungen wird das Wirtschaftssubjekt noch während der Planperiode eine Revision seines Wirtschaftsplans vornehmen (Planrevision).

    2. Inhalt des im Rahmen der Unternehmung aufgestellten Wirtschaftsplans: Sollzahlen für verschiedene Teilpläne (Absatz-, Finanz-, Produktions- und Einkaufsplan etc.). Die darin enthaltenen Sollzahlen über Produktionsmengen, Lieferzeiten, Plankosten, Einnahmen, Ausgaben etc. werden während und nach Ablauf des Planabschnittes mit den Istzahlen verglichen. Ggf. erfolgen bei Feststellung entscheidender Abweichungen Änderungen in den Unternehmerdispositionen für den laufenden Planabschnitt und für die Aufstellung neuer Plandaten.

    Wirtschaftsplan öffentlicher Haushalte

    1. Charakterisierung: Spezielles Instrument öffentlicher Unternehmen in einer öffentlich-rechtlichen Rechtsform (z.B. Eigenbetriebe, wirtschaftliche Zweckverbände, Bundes- oder Landesbetriebe nach § 26 BAO/LAO, Sondervermögen); tritt an die Stelle des Haushaltsplans. Ein Wirtschaftsplan ist jährlich vor Beginn des Wirtschaftsjahres aufzustellen und dem Haushaltsplan als Anlage beizufügen. Für die Ausführung des Wirtschaftsplans ist die Unternehmensleitung (Werkleitung) zuständig.

    2. Gliederung: a) Erfolgsplan: Es werden alle voraussehbaren Erträge und Aufwendungen des Wirtschaftsjahres ausgewiesen; die Gliederung hat sich mind. an der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) bzw. der Jahreserfolgsrechnung zu orientieren.

    b) Vermögensplan (Finanzplan): Die voraussichtlich vermögenswirksamen Einnahmen und Ausgaben sowie die notwendigen Verpflichtungsermächtigungen müssen enthalten sein; die Ausgaben sind übertragbar (Übertragbarkeit von Ausgaben).

    c) Weitere Teile: Stellenübersicht und Finanzplanung.

    3. Der Wirtschaftsplan ist zu ändern, wenn sich erhebliche Abweichungen von den Planansätzen im Wirtschaftsjahr ergeben.

    Mindmap Wirtschaftsplan Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wirtschaftsplan-49172 node49172 Wirtschaftsplan node36254 Einnahmen node49172->node36254 node36520 Haushaltsplan node49172->node36520 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node49172->node33703 node30077 Aufwendungen node49172->node30077 node32667 Ertrag node49172->node32667 node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node34464 Erlös node30171 Abgrenzung node30171->node36254 node36254->node34464 node36254->node32667 node33833 Einkünfte node36254->node33833 node33262 Haushalt node33262->node36520 node32991 Finanzpolitik node32991->node36520 node29920 Budget node36520->node29920 node43179 Rückstellung node43179->node30077 node31208 Abschreibung node33703->node31208 node30077->node38407 node30077->node33703 node39327 Kosten node45598 Produktionsfaktoren node32667->node33703 node32667->node30077 node32667->node39327 node32667->node45598 node43215 sonstige betriebliche Aufwendungen node43215->node33703 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node33703 node34658 Doppelte Buchhaltung node34658->node33703
    Mindmap Wirtschaftsplan Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wirtschaftsplan-49172 node49172 Wirtschaftsplan node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node49172->node33703 node32667 Ertrag node49172->node32667 node30077 Aufwendungen node49172->node30077 node36520 Haushaltsplan node49172->node36520 node36254 Einnahmen node49172->node36254

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete