Direkt zum Inhalt

Sicherungsschein

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Dokument zur Bestätigung, dass für den Fall der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners eine von diesem einem Dritten gegenüber zu erbringende Leistung versichert ist und dass die Versicherung des Schuldners gegenüber dessen Gläubigern haftet. Der Sicherungsschein dient also der Absicherung der Gläubiger.

    2. Besonderheiten in der Kfz-Versicherung: In der Kfz-Versicherung wird ein Sicherungsschein bei geleasten Kraftfahrzeugen (Kfz) ausgestellt und bestätigt den Versicherungsumfang. Der Sicherungsschein dient insoweit dem Schutz des Kreditgebers bzw. des Leasinggebers, als diese berechtigt sind, Ansprüche gegen den Versicherer geltend zu machen. Der Sicherungsschein hat in der Kfz-Versicherung allerdings inzwischen an praktischer Bedeutung verloren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sicherungsschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherungsschein-43044 node43044 Sicherungsschein node50163 Zahlungsunfähigkeit node43044->node50163 node49203 Unvermögen node50163->node49203 node39374 Kreditversicherung node39374->node50163 node37136 Insolvenz node37136->node50163 node49648 Umschuldung node49648->node50163 node44808 Reisevertragsrecht node44808->node43044 node51020 Verordnung über Informationspflichten ... node44808->node51020 node43678 Reisearten node44808->node43678 node29801 Allgemeine Reisebedingungen (ARB) node44808->node29801 node51020->node43044 node43329 Pauschalreise node51020->node43329 node32780 Einreisebestimmungen node32780->node51020
      Mindmap Sicherungsschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherungsschein-43044 node43044 Sicherungsschein node50163 Zahlungsunfähigkeit node43044->node50163 node44808 Reisevertragsrecht node44808->node43044 node51020 Verordnung über Informationspflichten ... node51020->node43044

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Reinhold Hölscher
      Technische Universität Kaiserslautern,
      Lehrstuhl für Finanzdienstleistung und
      Finanzmanagement
      Ordinarius
      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes
      Dr. Nils Helms
      Technische Universität Kaiserslautern
      Postdoc am Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen und Finanzmanagement

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      K ist Sicherungseigentümer eines Porsche 911, dessen Halter P am 26. März 1995 bei dem Versicherer VR den Abschluβ einer Vollkaskoversicherung beantragt hatte. Am 18. April 1995 erhielt P den Versicherungsschein und die Aufforderung die erste …
      Am 19.10. stellte B. bei der Versicherungsgesellschaft V. einen Antrag auf Abschluß einer Haftpflicht-Versicherung. In der entsprechenden Rubrik des Antragsformulars gab er neben einigen Häusern an, daß die Versicherung auch die Haltung eines …
      Die Firma X hatte bei dem beklagten Versicherungsunternehmen Y eine Seetransportversicherung für den Transport von 500 t Borsäure von Los Angeles nach Hamburg einschließlich einer 14tägigen Leichterung nach Ankunft abgeschlossen. Dem …

      Sachgebiete