Direkt zum Inhalt

Signaturgesetz (SigG)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Signaturgesetz vom 16.5.2001 (BGBl. I 876) m.spät.Änd. bezweckte, Rahmenbedingungen für digitale Signaturen zu schaffen, unter denen diese als sicher gelten und Fälschungen digitaler Signaturen oder Verfälschungen von signierten Daten zuverlässig festgestellt werden können. Als weltweit erstes Gesetz für den gesamten Rechtsraum eines Staates enthielt das Signaturgesetz grundsätzliche technische und organisatorische Anforderungen für die Sicherungsinfrastruktur digitaler Signaturen. Es dient dem Verbraucherschutz und der Vertrauensbildung bei der Nutzung elektronischer Medien. Einzelheiten regelte die Verordnung zur digitalen Signatur (SigV) vom 16.11.2001 (BGBl. I 3074) m.spät.Änd. Das Signaturgesetz wurde mit Wirkung vom 29.07.2017 aufgehoben. Die digitale Signatur ist jetzt in der Verordnung EU Nr. 910/2014 und im Vertrauensdienstegesetz vom 18.7.2017 (BGBl. I S. 2745) geregelt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Signaturgesetz (SigG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/signaturgesetz-sigg-43286 node43286 Signaturgesetz (SigG) node29779 digitale Signatur node43286->node29779 node50374 Verschlüsselung node29779->node50374 node40010 Kryptographie node40010->node29779 node54161 Blockchain node54161->node29779 node51139 Trustcenter node51139->node43286 node32185 Electronic Business node51139->node32185 node54466 Vertrauensdienstegesetz node54466->node43286
      Mindmap Signaturgesetz (SigG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/signaturgesetz-sigg-43286 node43286 Signaturgesetz (SigG) node29779 digitale Signatur node43286->node29779 node51139 Trustcenter node51139->node43286 node54466 Vertrauensdienstegesetz node54466->node43286

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Tobias Kollmann
      Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen
      Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der vorliegende Beitrag widerlegt die gängige Annahme, nahezu jedes kryptographische Signaturverfahren erfülle die Anforderungen an fortgeschrittene elektronische Signaturen. Auch Algorithmen, die nach üblichen Kriterien der Kryptographie als sicher …
      Am 22.07.1997 wurde das Gesetz zur digitalen Signatur (Signaturgesetz — SigG) verabschiedet. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) als vom BMI mit der Ausarbeitung der Maßnahmenkataloge beauftragte Instanz stellte im …
      Am 22.07.1997 wurde das Gesetz zur digitalen Signatur (Signaturgesetz — SigG) verabschiedet. In diesem Beitrag wird basierend auf der vom AK DIN NI-17.4 im Auftrag des BSI und der Regulierungsbehörde ausgearbeiteten Spezifikation (Stand 0.75 vom …

      Sachgebiete