Direkt zum Inhalt

Agrarwissenschaften

Definition

Gegenstand der Agrarwissenschaften ist vornehmlich die Primärproduktion von menschlicher und tierischer Nahrung und zunehmend auch von nachwachsenden Rohstoffen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    interdisziplinärer und angewandter Wissenschaftsbereich, in dem Fragen der Agrarwirtschaft und der Agrarentwicklung untersucht werden. Die grundlegende Problemstellung der Agrarwissenschaften richtet sich auf eine zentrale Zukunftsfrage des Menschen. Malthus hat diese Problemstellung vor über 200 Jahren als Konflikt zwischen Wachstum der Nahrungsproduktion und Wachstum der Bevölkerung aufgezeigt. Dieser Konflikt ist nicht gelöst und stellt sich heute als ein globaler Konflikt zwischen Ernährungssicherung und Ressourcenschutz sowie als ein Konflikt zwischen Arm und Reich dar. In den Agrarwissenschaften werden Kenntnisse verschiedener Disziplinen zusammengetragen, um Lösungsansätze zu erarbeiten. Zu den Agrarwissenschaften zählen v.a. die Pflanzenbauwissenschaften, die Gartenbauwissenschaften, die Nutztierwissenschaften, die Landtechnik  und die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbau sowie der ökologische Landbau, die Bioökonomie und die Agrargeographie.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Agrarwissenschaften Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agrarwissenschaften-27175 node27175 Agrarwissenschaften node37597 Malthus node27175->node37597 node43852 Smith node37597->node43852 node43228 Ricardo node37597->node43228 node38534 Marx node37597->node38534
      Mindmap Agrarwissenschaften Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agrarwissenschaften-27175 node27175 Agrarwissenschaften node37597 Malthus node27175->node37597

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. Christian Henning
      Universität Kiel,
      Institut für Agrarökonomie,
      Lehrstuhl Agrarpolitik
      Professor für Agrarpolitik und geschäftsführender Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      An den landwirtschaftlichen Fakultäten ist der EDV-Einsatz vor allem zur Aufbereitung und Verrechnung von pflanzenbaulichen Exaktversuchen seit langem alltägliche Praxis. Zur Anwendung kommen hier meist Standardpakete für biometrische und …
      Zu den viel beachteten Beiträgen der EC zählen die Analyse der Qualitätskonstruktionen und die Einführung des Konzeptes der Qualitätskonventionen. Die „Entdeckung“ der Qualitätskonventionen ist eine der genuinen Leistungen der EC, die damit ihre …
      Über Ernährung in verschiedener Form zu kommunizieren, ist ein zentraler Bestandteil für Ernährungsexperten. Dennoch gibt es keine einheitliche Begriffsdefinition. (Barlösius und Schiek 2006) In der deutschen Kommunikationswissenschaft findet die …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

        Sachgebiete