Direkt zum Inhalt

Agrarreform

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Geplante staatliche Maßnahmen zur Veränderung einer Agrarstruktur. Ziel einer Agrarreform ist die Verbesserung des Lebensstandards breiter Bevölkerungsschichten auf dem Lande (Agrargebiet) sowie generell eine Produktionssteigerung der Landwirtschaft. Zu unterscheiden sind Maßnahmen einer Bodenbesitzreform sowie solche einer Bodenbewirtschaftungsreform. Vordringliches Ziel von Agrarreformen war häufig die Zerschlagung des Großgrundbesitzes und die Aufteilung des Bodens unter der landlosen Agrarbevölkerung.

    2. Maßnahmen: Zu unterscheiden sind Maßnahmen einer Bodenreform bzw. Bodenbesitzreform (u.a. Umverteilung des Bodeneigentums, Bildung von Produktionsgemeinschaften, Verbesserung des Pachtwesens) sowie solche einer Bodenbewirtschaftungsreform (u.a. Verbesserung der Produktionstechnik, Übergang von Subsistenz- zu Marktprodukten, Organisation des Markt- und Kreditwesens). Agrarreformen wurden mit Ausnahme in Afrika südlich der Sahara mit mehr oder weniger Erfolg in den meisten Ländern der Dritten Welt durchgeführt. Räumliche Beispiele für tief greifende Agrarreformen sind u.a. Kuba, Ägypten, Algerien, Syrien, Iran, Pakistan, Indien, Philippinen und Korea.

    Agrarreformen sind nicht mit agrarpolitischen Reformen zu verwechseln, bei denen es zu einer Schwerpunktverschiebung unter den Instrumenten der Agrarpolitik oder deren Neuausrichtung kommt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Agrarreform Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agrarreform-28653 node28653 Agrarreform node27441 Bodenreform node28653->node27441 node28248 Agrarstruktur node28653->node28248 node41331 Landwirtschaft node28653->node41331 node39322 Kohlepolitik node39322->node41331 node50933 wirtschaftspolitisches Ziel node29369 Agrarpolitik node50933->node29369 node44104 Prämie node39342 Mikroökonomik node54196 Animal Enhancement node54196->node41331 node54197 Cyborg node54197->node41331 node50367 Urproduktion node28248->node29369 node33250 Entwicklungsländer node28248->node33250 node53674 Agrargebiet node28248->node53674 node41331->node50367 node31759 Agrarsystem node31759->node53674 node38146 landwirtschaftliche Betriebssysteme node29369->node28653 node29369->node44104 node29369->node39342 node53674->node28653 node53674->node38146 node39207 internationale Agrarpolitik node39207->node29369
      Mindmap Agrarreform Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agrarreform-28653 node28653 Agrarreform node28248 Agrarstruktur node28653->node28248 node53674 Agrargebiet node28653->node53674 node41331 Landwirtschaft node28653->node41331 node27441 Bodenreform node28653->node27441 node29369 Agrarpolitik node28653->node29369

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Dieter Haas
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie,
      Ludwig-Maximilians-Universität München
      o. Univ.-Prof. i. R.
      Dr. Simon-Martin Neumair
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie
      Ludwig Maximilians-Universität
      Prof. Dr. Dr. Christian Henning
      Universität Kiel,
      Institut für Agrarökonomie,
      Lehrstuhl Agrarpolitik
      Professor für Agrarpolitik und geschäftsführender Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die ersten beiden Jahre der kubanischen Revolution nach dem politisch-militärischen Sieg der Rebellenarmee am 1. Januar 1959 waren eine Periode schnellen politischen, sozialen und institutionellen Wandels. In schnell aufeinanderfolgenden Etappen …
      In kaum einem anderen Wirtschaftssektor haben sich die Veränderungen in Brasiliens Wirtschaft und Gesellschaft der letzten 25 Jahre derart dramatisch niedergeschlagen, wie im Agrarbereich. Die Verquickung von Wirtschafts- und Agrarpolitik sowie insbe

      Sachgebiete