Direkt zum Inhalt

Berufsbildungsbericht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    zentrales Steuerungsinstrument im Rahmen der Berufsbildungsförderung. §86 BBiG verpflichtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Entwicklung der Berufsbildung kontinuierlich zu beobachten und bis zum 1.4. jeden Jahres an die Bundesregierung Bericht zu erstatten. Der Berufsbildungsbericht wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erstellt. Er soll den Stand und die voraussichtliche Weiterentwicklung des Ausbildungsplatzangebotes der kommenden Jahre darstellen und bei einer Gefährdung der Sicherheit eines regional und sektoral ausgewogenen Angebots Vorschläge für deren Behebung unterbreiten. Der Berufsbildungsbericht soll daher zwei Teile haben:
    a) für das zurückliegende Jahr Angaben
    (1) zur Zahl der neu-abgeschlossenen und der noch bestehenden Berufsausbildungsverträge,
    (2) zur Zahl der unbesetzt gebliebenen Ausbildungsplätze sowie
    (3) zur Zahl der nicht vermittelten Ausbildungsplätze suchenden Personen.
    (b) Für das laufende Jahr Einschätzungen
    (1) zur erwarteten Zahl der Ausbildungsplätze suchenden Personen und
    (2) zum erwarteten Angebot an Ausbildungsplätzen. Stichtag ist jeweils der Wechsel des Ausbildungsjahres zwischen dem 30.09. und dem 01.10.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Berufsbildungsbericht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/berufsbildungsbericht-31755 node31755 Berufsbildungsbericht node31349 Bundesinstitut für Berufsbildung ... node31755->node31349 node28102 Berufsbildungsstatistik node28102->node31349 node28310 anerkannter Ausbildungsberuf node28310->node31349 node28529 BIBB node28529->node31349
      Mindmap Berufsbildungsbericht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/berufsbildungsbericht-31755 node31755 Berufsbildungsbericht node31349 Bundesinstitut für Berufsbildung ... node31755->node31349

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Johannes Klenk
      Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften,
      Universität Hohenheim
      Forschungsmanager
      Prof. Dr. Josef Schmid
      Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft
      hauptamtlicher Dekan der WiSo-Fakultät

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      48.900 unbesetzte Ausbildungsplätze und jede/r vierte Auszubildende bricht die Lehre ab: Gute Ausbildungskonzepte sind nötiger denn je. Aber auch mehr Berufsinformationen tun not.
      Bildungsexpansion, wirtschaftliche Entwicklung und auf Flexibilität ausgerichtete Qualifikationsanforderungen machen die Fort- und Weiterbildung im Berufsverlauf notwendig. Das Kapitel untersucht die Sozialstruktur der Beteiligung an beruflicher …
      Das Kapitel behandelt die berufliche Erstplatzierung, die aus individueller Sicht eine folgenreiche Entscheidung für die weitere Berufskarriere darstellt und auch für die Entwicklung der gesamten Arbeitsmarktsituation von entscheidender Bedeutung …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete